Great Barrier Run: Für den Göttinger Hindernislauf meldeten über 900 Sportler

Rekord ist schon gefallen

Teilnehmerzahl fast verdreifacht: Nach den 419 Läufern im Vorjahr erwarten die Organisatoren der zweiten Auflage des Great Barrier Run am 17. September nun 1200 Starter. Mehr als 900 Anmeldungen liegen bereits vor. Foto: nh

Göttingen. Nein, das Anforderungsprofil für den „Great Barrier Run“ zu beschreiben, ist gar nicht so einfach. Laufen, springen, klettern, robben, rutschen und tragen stehen bei diesem Hindernislauf über 5000 Meter auf dem Programm. Doch auch Gruppenarbeit ist beim innovativen Lauferlebnis rund um das Gelände des Sportzentrums der Universität Göttingen gefragt. Denn ohne Teamwork dürfte es am 17. September schwierig werden, bei der zweiten Auflage das Ziel tatsächlich zu erreichen.

Anmeldestopp erwartet

Knapp fünf Wochen vor dem Start ist aber auch klar, dass sich die Teilnehmer noch einmal auf geänderte Anforderungen einstellen müssen. Denn in diesem Jahr dürfte es voll werden auf dem Rundkurs. Die Organisatoren des Hochschulsports Göttingen um Mischa Lumme dürfen sich bereits jetzt über einen Startrekord freuen. Während bei der Premiere im vergangenen Jahr 419 Läufer dabei waren, haben seit Meldebeginn bis zum 9. August 923 Sportler von der Voranmeldung über das Internet Gebrauch gemacht.

Neben Schülern, Studenten, Universitätsmitarbeitern und Mitgliedern von Betriebssportgruppen wollen nun auch die Ausdauersportler der Region dabei sein. „Der wahnsinnige Zuspruch gibt dem Konzept recht. Wir möchten aber für die Teilnehmer möglichst Wartezeiten an den Hindernissen vermeiden, sodass wir bei 1200 Startern das Teilnehmerfeld schließen werden“, kündigt Lumme an.

Der ursprünglich geplante Anmeldestopp am 28. August dürfte deshalb zeitlich nach vorne rücken. „Wir rechnen noch mit weiteren Schulanmeldungen und gehen deshalb davon aus, dass das Teilnehmerfeld schon vor der Meldefrist voll ist“, betont Lumme. (raw)

Anmeldungen zum Great Barrier Run im Internet unter: www.great-barrier-run.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.