Handball-Oberliga Männer: 23:25 in Helmstedt

Rosdorf rutscht auf den vierten Platz ab

Mathis Ruck

Helmstedt. Durch eine 23:25 (12:13)-Niederlage bei den Handball-Freunden Helmstedt ist die HG Rosdorf-Grone vom dritten auf den vierten Platz abgerutscht. Für die Mannschaft von Trainer Gernot Weiss war es die neunte Schlappe im 29. und vorletzten Saisonspiel. Zum Abschluss treffen die Rosdofer am kommenden Samstag noch auf den Lehrter SV.

HG-Trainer Genot Weiss haderte in Helmstedt extrem mit den Schiedsrichtern. „Wir konnten dieses Spiel nicht gewinnen.“ Gegen neun Gegner habe man eben keine Chance. „Wenn diese beiden Schiedsrichter uns nochmal pfeifen, sitze ich nicht auf der Bank.“

Seiner Mannschaft könne er keinen Vorwurf machen, man sei gut vorbereitet gewesen und habe alles versucht. Letztlich vergebens.

HG RG: Krüger, Döscher - Kupzog 1, Brandes, Frölich 3, Müller, Bohnhoff 1, Ruck 7/3, Krebs 6/2, König 4, Osei-Bonsu 1. (gsd) Foto:  zje-nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.