Saison startet am 3. September

HG Rosdorf startet Testserie erst ohne Fans

Göttingen. Jetzt geht es auch bei den Handball-Männern der HG Rosdorf-Grone wieder los mit den Testspielen für die am 3. September startende Saison in der Oberliga.

Zum Auftakt tritt die Mannschaft vom neuen Trainer Lennart Pietsch am Samstag gegen den MTV Braunschweig II an, Zuschauer sind dabei nicht zugelassen. Am Sonntag (17 Uhr) gibt es dann für die Fans die erste Chance, das neue Team zu begutachten im Spiel gegen Spanbeck.

Am 16. August (20.45 Uhr) folgt die zweite öffentliche Testpartie in der Sporthalle am Siedlungsweg gegen den MTV Geismar (Landesliga). Am 23. August (Mittwoch um 21 Uhr) folgt das Heimspiel gegen die HSG oha Osterode (mit Ex-Plesse-Coach Jens Wilfer).

Auch beim TV Jahn Duderstadt geht es mit der Testspielserie weiter. Am Freitag spielen die Eichsfelder das erste von zwei Spielen in Hildesheim gegen Gastgeber Eintracht II. Am Samstag spielen sie dann gegen den Sieger aus Söhre gegen Himmelsthür. Am Sonntag folgt ein Trainingsspiel in Gensungen. Die Ungarn Ujvari und Denes sowie Spielmacher Brand (Urlaub) fehlen.

Die HSG Göttingen (Oberliga Frauen) verlor den ersten Test bei der HSG Wesertal mit 24:26. „Das erste Spiel nach drei Monaten war noch holprig“, sagt Trainer Uwe Viebrans. „Im Moment stehen Kondition, Kraft und Ausdauer im Vordergrund. Der Nachwuchs hat seine Spielanteile bekommen. Aber die Erkenntnisse waren gut für die nächsten Tage.

Das „Rückspiel“ zwischen der HSG und Wesertal steigt am 30. August. Am Samstag nimmt die HSG am Geismarer Paul-Otto-Turnier teil, am kommenden Mittwoch spielt sie gegen den MTV Geismar. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.