Handball-Oberliga Männer: Jahn gegen Heidorn

Rosdorf steht hartes Restprogramm bevor

Göttingen/Duderstadt. Nach drei Wochen Pause geht es in der Handball-Oberliga der Männer mit den letzten sieben Spielen weiter. Rosdorf-Grone muss nach Dingelbe, Duderstadt hat Großenheidorn zu Gast.

TV Eiche Dingelbe – HG Rosdorf-Grone (Sa., 19.30 Uhr). Die Mannschaft von Trainer Gernot Weiss hat mit nur noch drei Heim, aber fünf Auswärtsspielen ein überaus schweres Restprogramm. Nach dem Match in Dingelbe geht´s noch nach Hameln, Großenheidorn, Münden (drei Reisen in Folge) und Helmstedt. „Wir haben auswärts kein leichtes Spiel mehr, das sind alles große Kaliber“, sagt Weiss.

Würde die HG das Nachholspiel in Hameln gewinnen, wäre sie punktgleich mit dem Zweiten Vorsfelde. Spitzenreiter Nienburg ist aber schon drei Zähler vorweg. Weiss: „Wir können Platz eins noch packen, aber er war nicht unser Ziel. Patzen dürfen dann aber nicht.“ Die folgenden schweren Spiele seien aber gut für die weitere Entwicklung seiner Mannschaft. Weiss weiter: „Wer hätte zu Saisonbeginn gedacht, dass wir jetzt Dritter sind?“ Wie schwer jetzt schon Dingelbe werde, sei am Hinspiel abzulesen, in dem Rosdorf nur ein Remis (27:27) holte.

TV Jahn Duderstadt – MTV Großenheidorn (Sa., 18 Uhr). Die Eichsfelder haben als Tabellenelfter (21:25 Punkte) noch vier Heim- und drei Auswärtsspiele (Wittingen, Hameln, Soltau). Mit Großenheidorn ist der Vierte zu Gast in der Sporthalle „Auf der Klappe“, danach folgen noch Schaumburg, Hildesheim II und Vorsfelde. Die Heidorner kommen mit einer respektablen Auswärtsbilanz von 12:12-Zählern. Zuletzt holte der MTV stolze 12:0-Punkte.

Im ersten Training nach Ostern war das Jahn-Team noch nicht komplett. Die dauerveletzten Naß und Tetzlaff werden diese Saison gar nicht mehr spielen. Nach dem Schaumburg-Heimspiel will Jahn personelle Entscheidungen bekannt geben. (haz/gsd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.