Handball: Nächstes Testspiel des Oberligisten am Mittwoch gegen Verbandsligist Geismar

Rosdorf zufrieden, Kljak zum TV Jahn?

+
Klare Sache: Hendrik Sievers (li.) feierte mit seiner HG Rosdorf-Grone über Landesligist Spanbeck-Billingshausen um Luca Lange und Simon Henze (re.) einen 25:15-Testspielsieg. 

Göttingen. Mit zwei Spielen startete Handball-Oberligist HG Rosdorf-Grone seine Testspielserie zur Vorbereitung auf die am 3. September beginnende neue Saison.

Ohne Zuschauer verlor die Mannschaft des neuen Trainers Lennart Pietsch gegen den Verbandsligisten MTV Braunschweig II mit 25:30. Hendrik Sievers war mit fünf Treffern erfolgreichster Torschütze. „Bei uns waren die Abläufe noch nicht da“, meinte Pietsch. Pech hatte die HG mit einem halben Dutzend Lattentreffern. Pietsch räumte den Nachwuchsspielern viele Spielanteile ein.

Sechs Treffer von Kutz

Gegen Landesligist Spanbeck-Billingshausen siegte Rosdorf 25:15, Kreisläufer Daniel Menn (6) und Sebastian Kutz (5) trafen am besten. Über den Youngster war Pietsch voll des Lobes: „Er hat alle Tore in der ersten Halbzeit erzielt.“ Insgesamt fehle den Nachwuchsakteuren noch Routine und Erfahrung. „Aber es war ein gutes Testwochenende.“ Bereits am Mittwochabend steigt der nächste Rosdorfer Test gegen Verbandsligist MTV Geismar (20.45 Uhr, Sporthalle Siedlungsweg).

Der TV Jahn Duderstadt setzte seine Testspielserie fort. Die Partie gegen Gensungen fiel jedoch aus, sodass es nur zwei Partien beim „Select-Cup“ in Hildesheim gab. Gegen die Hildesheimer U 23 verlor die HG 24:27, gegen Landesligist GW Himmelsthür mit 27:30. Trainer Artur Mikolajczyk fehlten Justin Brand und auch die beiden Ungarn David Denes und Laszlo Ujvari. So wurde Tobias Fritsch gegen Hildesheim zum Alleinunterhalter mit 14 der 24 Treffer. Gegen Himmelsthür war Til Winkler (7) bester Torschütze vor Fritsch (6).

Jahn testet beim NHC

Weil unklar ist, ob Denes nach seiner Knieverletzung demnächst wieder fit wird, wird wohl ein neuer Kroate kommen. Die Verpflichtung des in seiner Heimat in der 2. Liga spielenden Ivan Kljak (23) steht bevor. Möglicherweise kommt er dann schon am Freitag gegen die MT Melsungen II, bei Drittligist Northeimer HC und am Sonntag zuhause gegen Gensungen zum Einsatz. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.