1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

RSV 05 gegen I. SC 05 im Göttinger Stadtderby: Giftig, gallig gegenhalten

Erstellt:

Kommentare

Beim 5:0 gegen La/Seu jeweils doppelt erfolgreich: Die 05er Norick Florschütz (links) und Linus Nolte.
Beim 5:0 gegen La/Seu jeweils doppelt erfolgreich: Die 05er Norick Florschütz (links) und Linus Nolte. © Hubert Jelinek/gsd

Und schon wieder die nächste „englische Woche“! Diesmal erneut im Fußball-Bezirkspokal, in dem aktuell die dritte Runde ausgetragen wird einmal mehr mit sehr reizvollen Duellen auf regionaler Ebene.

Göttingen – Im Blickpunkt steht dabei neben den Partien zwischen Bezirksligist FC Grone und Landesligist SSV Nörten (18.30 Uhr) sowie dem Bezirksliga-Duell zwischen dem FC Sülbeck/Immensen und dem SV Rotenberg (19 Uhr) vor allem das Göttinger Stadtderby zwischen dem RSV Göttingen 05 und dem I.

SC Göttingen 05 – sozusagen erneut „Wir gegen Uns“. Der Anpfiff wurde von 18.30 Uhr auf 19 Uhr verlegt.

I. SC 05

Im vergangenen Jahr gab es dieses Duell in der dritten Runde bereits schon ein Mal. Damals gingen die RSVer überraschend mit 2:0 in Führung, ehe die Schwarz-Gelben das Match in der zweiten Halbzeit doch noch zu ihren Gunsten und in einen 4:2-Sieg drehten.

„Wir werden den RSV keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen“, beugt SC-Trainer „Jelle“ Brinkwerth vor. „Der RSV ist keine Laufkundschaft.“ Für sein Team ist es das dritte Auswärtsspiel im Pokal nach den vorherigen Partien in Osterode und Bovenden, wo man erst nach Elfmeterschießen weiterkam. Brinkwerth weiter: „Klar, wir wollen so weit wie möglich kommen. Ich freue mich auf ein schönes Derby, fahre gern zum RSV.“ Zumal seine persönliche Trainer-Karriere mit dem Platz an der Göttinger Benzstraße eng verbunden ist: Vor mehr als zehn Jahren kam Brinkwerth auf Vermittlung von Jan Steiger von GW Hagenberg zum RSV und stieg von der Landesliga in die Oberliga auf, ehe man sich später wieder trennte. Inzwischen ist die Episode an der Benzstraße und dem RSV 05 für Brinkwerth aber Vergangenheit.

Aktuell sportlich gibt’s das Problem, dass der Einsatz von Norick Florschütz und Jannis Wenzel, die am vergangenen Sonntag drei der fünf Treffer gegen Landolfshausen/Seulingen erzielten, wegen Erkältungen offen ist.

RSV 05

Ähnliche Vorfreude auf das Stadtduell herrscht auch beim RSV – auch wenn Coach Stefan Meyer dem Bezirkspokal einen nicht so großen Stellenwert beimisst. „Das macht eben eine Trainingswoche kaputt“, sagt er deutlich. Gleichwohl hofft auch er auf „eine große Kulisse“. Meyer: „Wir wollen giftig und gallig dagegenhalten, uns nicht verstecken und alles raushauen.“ Der erste Sieg in der Bezirksliga (5:3 gegen Rhüden) gab dem Aufsteiger Selbstbewusstsein.

Personell wird Meyer gegenüber dem vergangenen Sonntag Umstellungen vornehmen. So gibt’s einen vorab verabredeten Torwarttausch: Rohleder löst Götze nach zwei Spielen ab. Zudem werden heute Rinat Nazyrov (neu von der SVG) und Nils Wöckener beginnen.

Achtelfinale

In der vierten Runde würde es am 7. September – vorausgesetzt die Favoriten setzen durch – zu folgenden Partien kommen: FC Sülbeck/Immensen gegen Göttingen 05 und Sparta Göttingen (Freilos in dritten Runde) gegen SSV Nörten.  haz/gsd-nh

Half mit zum ersten Bezirksliga-Sieg: Der RSVer Daniel Jühne (li.) gegen Rhüdens Ermin Sadiku.
Half mit zum ersten Bezirksliga-Sieg: Der RSVer Daniel Jühne (li.) gegen Rhüdens Ermin Sadiku. © Hubert Jelinek/gsd

Auch interessant

Kommentare