Fußball-Oberliga

Saisonstart: Northeim gegen Arminia, SVG in Wolfenbüttel

Vorn Frust, hinten Freude: Die SVGer feiern in ihren neuen Camouflage-Trikots hier das 3:0 durch Nico Krenzek (Mitte), während Northeims Torben Glombitza den Blick gesenkt hat. Er hatte zuvor den Ball verloren. 
+
Vorn Frust, hinten Freude: Die SVGer feiern in ihren neuen Camouflage-Trikots hier das 3:0 durch Nico Krenzek (Mitte), während Northeims Torben Glombitza den Blick gesenkt hat. Er hatte zuvor den Ball verloren. 

Darauf freuen sich alle Freunde der Fußball-Oberliga jetzt schon: Am 14. und 15. August startet die fünfthöchste Spielklasse in die neue Saison. Mit dabei: Eintracht Northeim und die SVG Göttingen. Und für das Südniedersachsen-Duo gibt es sogleich ein interessantes Startprogramm: Die Northeimer fangen am 15. August (14 Uhr) mit dem Heimspiel gegen Arminia Hannover an, schon einen Tag vorher beginnt die SVG beim MTV Wolfenbüttel (Samstag, 17 Uhr).

Göttingen – Eintracht hat als zweite Partie noch ein Heimspiel am Mittwoch, 18. August (18.30 Uhr), gegen Ramlingen-Ehlershausen; dagegen muss die SVG im zweiten Spiel reisen – zu Northeims Startgegner Arminia an den Bischofsholer Damm. Das erste Heimspiel hat die Erkner-Elf gegen den MTV Gifhorn (Sonntag, 22.8., 15 Uhr). Von den ersten sechs Spielen trägt die SVG vier auswärts aus.

Das erste, stets reizvolle Derby zwischen dem FC Eintracht und der SVG steigt am 3. Oktober (14 Uhr) im Gustav-Wegner-Stadion, das zweite dann am 5. Dezember (14 Uhr) im „Krüger Park“ am Göttinger Sandweg.

Die Rückrunde der ersten Saisonphase beginnt am 17. Oktober mit den umgedrehten Ansetzungen vom ersten Spieltag.

Der Modus

Gespielt wird zunächst in zwei Staffeln Hannover/Braunschweig und Lüneburg/Weser-Ems zu je zehn Mannschaften – macht jeweils 18 Spiele. Die ersten fünf Teams spielen dann mit den ersten fünf der anderen Staffel die Aufstiegsrunde und umgekehrt dazu die Abstiegsrunde. Macht jeweils noch einmal zehn Partien. Am Ende steigt der Erste in die Regionalliga Nord auf.

Eine Woche vor dem Punktspiel-Auftakt soll die erste Runde im NFV-Pokal (8./9. August) ausgetragen werden. Die Paarungen sind noch nicht bekannt.  (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.