Sparkasse-Cup ab 10. Juli mit 16 Teams

Göttingen. Alles neu beim Sparkasse-Cup! Das Göttinger Fußball-Vorbereitungsturnier startet am 10. Juli mit einem neuen Turniermodus. Ab sofort streiten 16 Mannschaften in vier Gruppen um den Turniersieg. Statt wie bislang auf den Plätzen der Veranstalter-Vereine in Grone, am Sandweg und in Weende kommt das Turnier nun zu den Teilnehmern. Bis auf Hainberg und Nikolausberg hat jeder Klub mindestens ein Heimspiel. Das teilten die neuen Veranstalter der Fest-GmbH um die Geschäftsführer Lutz Renneberg und Holger Jortzik am Mittwoch mit.

Garantiert darf sich jeder Verein auf vier Partien freuen. Kurios: Von den 16 Mannschaften in vier Gruppen erreicht jedes Team das Achtelfinale. Erst ab dieser Runde wird der Cup im K.o.-System ausgetragen. Schlecht dagegen: Mit dem Oberligisten SVG Göttingen fehlt erstmals die sportliche Nummer eins Göttingens. Der Klub vom Sandweg startet lediglich mit dem Reserveteam. Dafür ist der Landesliga-Absteiger SC Göttingen 05, der in den vergangenen Jahren meist auf eine Teilnahme verzichtete, wieder dabei.

Der Cup wird am 10. Juli mit den Partien RSV Göttingen 05 - SC Hainberg und FC Höherberg - SSV Nörten-Hardenberg eröffnet. Das Achtelfinale wird vom 19. bis zum 21. Juli ausgetragen, die vier Partien des Viertelfinales am 26. und 27. Juli. Nach den beiden Halbfinalpartien am 2. August folgt das Endspiel zwei Tage später am 4. August.

Gruppe 1:

SC Hainberg, SSV Nörten-Hardenberg, FC Höherberg, RSV Göttingen 05.

Gruppe 2:

SCW Göttingen, SG Lenglern, Bovender SV, DSC Dransfeld.

Gruppe 3:

SC Göttingen 05, TSV Bremke/Ischenrode, SVG Göttingen II, SG Drammetal.

Gruppe 4:

FC Grone, Sparta Göttingen, SV Groß Ellershausen/Hetjershausen, Nikolausberger SC. (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.