05 startet in Adelebsen mit zwei Siegen

Adelebsen. Mit zwei Siegen ist Göttingen 05, Schlusslicht in der Fußball-Landesliga, in das 26. Günter-Brosenne-Hallenfußball-Turnier gestartet, das wie gewohnt der TSV Adelebsen ausrichtet.

In ihrem ersten Spiel kamen die 05er zu einem 2:1 gegen den SV Groß Ellershausen. In der zweiten Partie bezwangen die Schwarz-Gelben den NK Croatia Göttingen mit 4:1. Marco Akcay steuerte insgesamt drei Treffer bei. 05-Trainer Oliver Hille: „Wir wollen versuchen, uns den Erfolg zu holen, den wir draußen auf dem Feld nicht hatten.“

Bezirksliga-Absteiger Bovenden eröffnete das Turnier mit einem 3:1-Sieg gegen den FC Lindenberg-Adelebsen II. In der zweiten Partie gab es die erste kleine Überraschung, als Kreisligist SV Türkgücu Münden gegen den Bezirksligisten Sparta Göttingen 2:1 siegte. Die Mündener gewannen dann auch ihre zweite Partie 3:2 gegen den SSV Nörten, der allerdings nur mit seinem zweiten Team angetreten war.

Pech für die Bovender dann in ihrer zweiten Begegnung, als sie fünf Sekunden vor dem Ende den Ausgleich vom NK Croatia Göttingen kassierten.

Am torfreudigsten zeigte sich Bezirksliga-Aufsteiger GW Hagenberg, der zunächst Sparta Göttingen 6:2 und dann den FC Niemetal mit 4:3 schlug. Bester Torschütze nach den ersten zehn Turnier-Spielen war Hagenbergs Florian Thamm mit sechs Treffern.

Der zweite Spieltag beginnt Freitag (17.30 Uhr) mit der Partie zwischen der SG Schoningen/Bollensen gegen HNK Göttingen, das für den TSV Holtensen kurzfristig einsprang. (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.