Tanzen

Tanzsportteam Göttingen jetzt doppelt erstklassig

+
Am grünen Tisch aufgestiegen: Göttingen ist in der kommenden Saison in der Bundesliga der Standardformationen neben dem A-Team auch mit dem B-Team vertreten.

Bei der kommenden Deutschen Meisterschaft und der Bundesligasaison 2020/21 der Standardformationen ist das Tanzsportteam Göttingen mit seinem A- und B-Team vertreten. Das B-Team ist am Grünen Tisch aufgestiegen, da es coronabedingt keine Qualifikation der drei Meister der drei zweiten Bundesligen, von denen zwei den Aufstieg geschafft hätten, gegeben hat.

So wurde entschieden, dass die Bundesliga der Standardformationen in die kommende Saison mit neun Teams startet.

„Grundsätzlich, wenn wir keine Coronazeiten hätten, ist das eine sehr schöne Fügung, mit zwei Göttinger Teams in die Bundesliga zu starten. Dass das so gekommen ist, ist für uns schon überraschend“, sagt der Cheftrainer des A-Teams, Markus Zimmermann. Seit Montag ruht das Training. „Vorher konnten wir noch normal trainieren, bis vorerst zum Ende dieses Monats ruht der Trainingsbetrieb“, bedauert Zimmermann.

Die Tänzerinnen und Tänzer bekommen für zuhause ein individuelles Programm, wobei sich logischerweise das Tanztraining in den eigenen vier Wänden eher als schwierig erweist. „Grundlagenkondition, Stabilität, Muskulaturaufbau, kleine technische Details, Balanceübungen sind Dinge, die zuhause gemacht werden können“, sagt Zimmermann. Die einzelnen Tanzkurse der Tanzschule laufen indes online weiter.

Aktuell laufen die Planungen im Trainerteam sehr stringent. Man sei derzeit aber eher „sportpolitisch unterwegs“. Stand heute sollen am 12. Dezember die deutschen Meisterschaften in Bremen ausgetragen werden. „Wir hätten aber nur zwölf Trainingstage, um uns auf dieses Event vorzubereiten. Außerdem wären die Bedingungen ungleich. Denn in einigen Bundesländern darf weiter trainiert werden“, weist Zimmermann auf die dann unterschiedlichen Voraussetzungen hin. So geht Zimmermann aber eher davon aus, dass diese Deutschen Meisterschaften abgesagt werden. Eine endgültige Entscheidung gibt es aber noch nicht.

Der Bundesligastart mit dem ersten Turnier in Ludwigsburg ist auf den 9. Januar 2021 terminiert. Entscheidend wird sein, mit dem Bundesligastart zu beginnen, wenn zuvor genügend Zeit für das Training bleibt. Ein Turnier durchzuziehen hieße, dass es ein vernünftiges Hygienekonzept gibt ohne Zuschauer. „Das wird machbar sein bei größeren Hallen wie in Göttingen“, vermutet Zimmermann. Problem dabei sei aber, dass „wir uns unter anderem über die Zuschauereinnahmen finanzieren“.gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.