1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

Traumhafter Auftritt des Dream Team Skating

Erstellt:

Von: Walter Gleitze

Kommentare

Die Worldcup-Siegerinnen strahlen um die Wette: Mit einem Riesenvorsprung und persönlicher Bestleistung gewann das deutsche Dream Team Skating Gold.
Die Worldcup-Siegerinnen strahlen um die Wette: Mit einem Riesenvorsprung und persönlicher Bestleistung gewann das deutsche Dream Team Skating Gold. © Walter Gleitze/gsd

Beim Artistic Skating World Cup-Finale 2022, das seit Montag bis kommenden Samstag in der S-Arena präsentiert wird, haben die Deutschen gleich im ersten Wettbewerb den ersten Platz belegt.

Göttingen – In der Kategorie „Senior Precision“, bei der 16 Rollkunstläuferinnen auf der Fläche ihre Darbietung zeigen, gewann das „Dream Team Skating“ – eine Laufgemeinschaft Niedersachsen mit Läuferinnen aus Göttingen, Einbeck, Hannover, Hanau, Wolfsburg und Aerzen – mit dem Thema „Creepy Dolls“ überlegen Gold.

Dieses Finale der Rollschuh-Artistinnen und -Artisten sollte eigentlich vor zehn Tagen in der Göttinger S-Arena stattfinden, musste aber wegen der Bomben-Entschärfung verschoben werden. Daher nahmen auch nur drei Teams an der „Senior Precision“ teil, was der Veranstalter naturgemäß sehr bedauerte.

Nach einer fast fehlerfreien und nahezu perfekten Performance siegte das Team von Trainerin Annette Ziegenhagen deutlich mit 71,69 Punkten vor Italien (60,22 Punkte) und Portugal (47,57 Punkte). Die Darbietungen des Dream Team Skating unterschieden sich unter anderem im künstlerischen Anspruch und auch in der Synchronität sehr deutlich, daher auch der eklatante Vorsprung vor den Teams aus Italien und vor allem Portugal, das mit einem gemischten Team – acht Männer, acht Frauen – angetreten war.

Nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft in Heilbronn und dem zweiten Platz bei den Europameisterschaften im italienischen Forli/Italien stattfanden, nun also Gold für das Dream Team Skating. Bereits sechs Mal war das Team Weltmeister, Europameister bereits vier Mal und World Cup-Sieger 2018.

Immer an den Wochenenden bittet Trainerin Annette Ziegenhagen, die dem RSV Einbeck angehört, zum Training. Von ihren Rollschuhartistinnen zeigte sie sich begeistert nach deren hinreißender Vorstellung, die mit persönlicher Bestleistung honoriert wurde. „Wir haben unser Ziel erreicht. Ich bin vor allem mit dem geschlossenen Bilde des Teams sehr zufrieden“, meinte Ziegenhagen.  (Walter Gleitze/gsd)

Auch interessant

Kommentare