Türkgücü erstmals beim Sparkassen-Cup

Göttingen. Die elfte Auflage des Fußball-Vorbereitungsturnier um den Sparkasse Göttingen Cup wird vom 15. Juli bis zum 31. Juli ausgetragen. Zur Gruppenauslosung im Göttinger Restaurant La Romantica (Bahnhofsallee 1 C) am Donnerstag, 9. Juni, um 18.30 Uhr werden die Vertreter der teilnehmenden zwölf Vereine erwartet.

Ganz neu im Teilnehmerfeld ist der SV Türkgücü Münden. Der Kreisligist ersetzt den SSV Nörten-Hardenberg, der in den beiden vergangenen Jahren jeweils das Finale erreichte. Im vergangenen Jahr gab es für Nörten eine Endspiel-Niederlage gegen den FC Grone, 2014 unterlag der Bezirksligist der SVG Göttingen.

Endspiel am Sandweg

Wie immer fungiert der Cupverteidiger aus Grone gemeinsam mit der SVG und dem SCW Göttingen als Ausrichter. Eröffnet wird der Cup am 15. Juli auf der Bezirkssportanlage in Weende. Das Halbfinale wird am 29. Juli am Groner Rehbach ausgetragen. Zwei Tage später wird der Sieger der elften Auflage im Endspiel am Sandweg bei der SVG ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld komplettieren der TSV Landolfshausen (Landesliga), der TSV Bremke/Ischenrode, der SC Hainberg, Sparta Göttingen, Grün-Weiß Hagenberg (alle Bezirksliga), der frischgebackene Bezirksliga-Aufsteiger Bovender SV sowie SV Groß Ellershausen/Hetjershausen, der RSV Göttingen 05 und Türkgücü Münden (alle Kreisliga). (raw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.