1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

Zweieinhalb Wenzel-Tore zum 3:1 für Göttingen 05

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Torjubel: 05-Kapitän Jannis Wenzel freut sich über seinen Treffer zum 2:0 gegen Eintracht Braunschweig II.
Torjubel: 05-Kapitän Jannis Wenzel freut sich über seinen Treffer zum 2:0 gegen Eintracht Braunschweig II. © Hubert Jelinek/gsd

Fußball-Landesligist Göttingen 05 siegt sich langsam in sichere Tabellengefilde, schlug die Braunschweiger Eintracht II in einem ansprechenden Match 3:1.

Göttingen – Endlich wieder einen Dreier nach fünf sieglosen Spielen feiern konnte auch „La/Seu“ in Isenbüttel. Zum sechsten Mal sieglos blieb über Ostern dagegen der SC Hainberg.

I. SC Göttingen 05 - Eintracht Braunschweig II 3:1 (1:1). Die frühe Führung vor 380 Zuschauern spielte 05 in dem von Referee Geismann gut geleiteten Match in die Karten. Jonah Wenzels Schuss drückte ein Eintrachtler kurz nach Spielbeginn noch über die Linie. Jonah Wenzels älterer Bruder Jannis sorgte nach dem kuriosen 1:1 für die beiden weiteren 05-Treffer (per Abstauber und aus spitzem Winkel) – also „zweieinhalb“ Wenzel-Treffer für die Schwarz-Gelben. Vom Ausgleich ließ sich 05, das wieder fünf etatmäßige Akteure dabei hatte, nicht beeindrucken. „Nach der Pause haben wir eine Schippe draufgelegt, uns Chancen rausgespielt und waren sehr effektiv. Das waren drei wichtige Punkte“, sagte 05-Sportchef Jan Steiger. Drei weitere Heimspiele folgen für das Team von Trainer Jozo Brinkwerth.

Tore: 1:0 Dybizbanski (1./Eigentor), 1:1 Neumann (19.), 2:1 Jannis Wenzel (59.), 3:1 Jannis Wenzel (74.).

SC Hainberg - SSV Kästorf 1:2 (0:0). „In der ersten Halbzeit waren wir klar dominant und hatten sechs, sieben gute Chancen“, sagte SC-Trainer Lukas Zekas. Unter anderem traf Niklas Pfitzner nur den Pfosten. Nach der Führung durch Nick Fiedler fiel das 1:1 durch einen Kopfball gegen die Laufrichtung von Torwart Stankovic. Nach einem SC-Fehler in der Innenverteidigung gelang SSV-Torjäger Jannes Drangmeister mit seinem 20. Saisontreffer der Gästesieg in der Nachspielzeit.

Tore: 1:0 Fiedler (55.), 1:1 Mamalitsidis (73.), 1:2 Drangmeister (90. + 1).

MTV Isenbüttel - TSV Lan- dolfshausen/Seulingen 2:3 (1:2). „Nicht schön, aber erfolgreich“, meinte Co-Trainer Jannik Meck. „Wir haben versucht, Fußball zu spielen – der MTV gar nicht. So hatten wir auch ein Chancen-Plus.“ Krellmann und Münter trafen noch zwei Mal Aluminium. Julian Muster verwertete einen Abpraller relativ frei vorm Tor zum Siegtreffer.

Tore: 0:1 Kaplan (18.), 1:1 Helms (37.), 1:2 Muster (44.), 2:2 Kast (47.), 2:3 Muster (74.).

SC Hainberg - Eintracht Braunschweig II 0:0. In einem niveauarmen Spiel, das 50 Minuten später begann, da ein Loch im Spielfeld mit Sand aufgefüllt werden musste, hatte kein Team den Sieg verdient gehabt.  (gsd)

Auch interessant

Kommentare