Hallenfußball: Göttinger Oberligist verteidigt den Titel beim 35. eigenen Turnier

SVG zum zwölften Mal Sieger

Eine starke Vorstellung: Mit der SVG Göttingen verteidigte die spielerisch beste Mannschaft zum sechsten Mal den Siegerpokal beim Göttinger Hallen-Fußballturnier. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Bereits zum zwölften Mal trug sich Fußball-Oberligist SVG Göttingen beim traditionsreichen Göttinger Fußball-Hallenturnier um den Wanderpokal des Oberbürgermeisters in die Siegerliste ein. Bei der inzwischen 35. Auflage verteidigten die Schwarz-Weißen zudem zum sechsten Mal den Siegerpokal und stellten nach dem 2:1-Sieg im Finale gegen Mitveranstalter FC Grone auch mit dem Ex-Northeimer Ali Ismail den erfolgreichsten Torschützen mit 15 Treffern. Damit steht Ismail in der Bestenliste der Torschützen an zweiter Stelle, 16 Treffer hatte Özkan Beyazit damals für den Sieger RSV Göttingen 05 erzielt.

„Mit der Zuschauerresonanz sind wir sehr zufrieden“, meinte der SVG-Vorsitzende Reinhold Napp. Insgesamt 1500 Zuschauer kamen an den drei Turniertagen in die S-Arena. Ließ noch am ersten Vorrunden-Tag das spielerische Niveau etwas zu wünschen übrig, so steigerte es sich dank der SVG Göttingen am zweiten Turniertag. Am Finaltag sah Napp eine weitere Steigerung, die er so begründete: „Es fallen sehr viele Tore, weil wesentlich weniger gefoult wird als noch die beiden Tage zuvor.“

SVG mit Mühe gegen Sparta

Am Ende standen mit den beiden Veranstaltern SVG und FC Grone die beiden besten Teams zu Recht im Finale. Das Team von Trainer Knut Nolte ließ exzellent den Ball laufen, hatte allerdings gegen Sparta Göttingen in der Zwischenrunde etwas Mühe beim knappen 4:3-Sieg und im Endspiel gegen den Bezirksliga-Spitzenreiter FC Grone. „Wir hatten ein bisschen Pech, weil wir uns auch zwei vermeidbare Tore gefangen haben“, ärgerte sich Grones Trainer Jozo Brinkwerth, der aber mit dem Auftreten seiner Mannschaft sehr zufrieden war. Zufrieden war auch Nolte: „Wir wollten den Zuschauern guten Hallenfußball präsentieren. Das ist uns sicherlich auch ganz gut gelungen.“

Zum besten Torwart wurde Maik Baumfalk von Bezirksligist SG Lenglern gekürt. (gsd)

Von Walter Gleitze

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.