27:36 - TG Münden in Vorsfelde chancenlos

Markus Piszczan

Vorsfelde. Nur eine Halbzeit lang hielt Handball-Oberligist TG Münden im Gastspiel beim MTV Vorsfelde mit. Sportlich ist der Abstieg damit nicht mehr zu verhindern.

Vorsfelde. 14 Mal in Folge waren sie vor eigenem Publikum angetreten, jetzt musste die TG Münden zum ersten Mal wieder auswärts ran. Glück brachte ihnen das nicht: Beim MTV Vorsfelde verlor das Team von Markus Piszczan mit 27:36 (11:15).

„Heute hat wieder einmal die bessere Abwehr gewonnen“, konstatierte Piszczan. Das Schlusslicht begann gar nicht einmal schlecht. „In der ersten Halbzeit haben wir das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten“, berichtete Piszczan. So sei es gelungen, mit Bert Hartfiel den gefährlichsten MTV-Werfer aus dem Spiel zu nehmen. Bis zum 8:8 (15.) habe man die Partie offen gestaltet, bevor die Gastgeber mit einem Zwischenspurt auf 12:8 davonzogen. „Dann haben wir uns wieder auf 8:12 heran gearbeitet und auch beim 11:15 zur Halbzeit war die Welt noch in Ordnung“, so Piszczan.

Nach dem Seitenwechsel aber war plötzlich nichts mehr in Ordnung. „Da waren wir nicht wach“, meinte der TG-Coach, der mit ansehen musste, wie seine Mannschaft erst mit 13:20 (36.) und später sogar mit 14:23 (40.) ins Hintertreffen geriet. „Da war die Messe dann schon gelesen“, sagte Piszczan, der dennoch die kämpferische Einstellung seiner Mannschaft lobte, die sich fünf Minuten vor Schluss noch einmal bis auf 26:32 herankämpfte, sich am Ende aber dann doch klar geschlagen geben musste. „34 Fehlwürfe, davon 27 aus dem Rückraum, sind einfach zu viel, um eine realistische Siegchance zu haben.“ TG Münden: Gerland, Voß - Prinz 1, Bolse 4, Grambow 8/3, Michalke, Backs 3, Stajic 4, Rentsch 2, Lieberknecht 4. (per)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.