Jugendhandball: JSG Münden/Volkmarshausen unterliegt deutlich beim MTV Vorsfelde

A-Jungen lassen diesmal Biss vermissen

Hann.Münden. In der Handball-Landesliga der männlichen A-Jugend kehrte die JSG Münden/Volkmarshausen mit einer 27:37 (13:19)-Niederlage vom MTV Vorsfelde zurück. Damit schwinden die Hoffnungen, eventuell noch in den Kampf um Platz vier eingreifen zu können.

Die Gastgeber traten nur mit sieben Spielern an, was für sie aber kein Handicap darstellte. „Das war heute eine schlechte Leistung von uns. Bis auf die beiden Torhüter agierte keiner unserer Spieler in Normalform. Hier wäre heute etwas drin gewesen, aber wir haben diese Chance nicht genutzt“, war Trainerin Martina Rülke enttäuscht vom Spiel ihrer Mannschaft. Die Gastgeber aus dem Wolfsburger Stadtteil übernahmen nach gut 15 Minuten die Kontrolle über das Spiel.

Der JSG fehlte neben dem gesperrten Spielmacher Maxi Löhrer auch noch der verletzte Bastian Toll, der in den letzten Spielen gezeigt hatte, wie wichtig er für die Mannschaft ist. Die Rülke-Sieben ließ den rechten Biss vermissen. So etwas rächt sich in der Landesliga. In den nächsten Spielen muss man eine Schippe drauflegen, um erfolgreich zu sein.

JSG: Farmakis, Görtler - Berg 1, Rülke 7, Griesam 4, Gronemann 2, Fahrenholz, Dobers 1, Hartig 8, Weinberger 3 (zrp)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.