Dominik Franke trifft in der Nachspielzeit / 2:2 gegen Bovenden bringt Platz drei

Auch Gimte kann Last Minute

Einen starken Tag erwischt: Mit seinen beiden Toren war Dominik Franke (links) der Spieler des Tages für die Gastgeber. Foto: Schröter

Hann. Münden. In der Fußball-Bezirksliga kam der TuSpo Weser Gimte im Heimspiel gegen den Bovender SV über ein 2:2 (1:0)-Unentschieden nicht hinaus. Da der bislang vor ihm platzierte TSV Bremke/Ischenrode sein Spiel bei de SG Bergdörfer verlor, erklomm der TuSpo Weser in der Tabelle durch diesen Punktgewinn dennoch den dritten Tabellenplatz.

„Heute bin ich dafür verantwortlich, dass wir dieses Spiel nicht gewonnen haben“, ging Trainer Matthias Weise hart mit sich ins Gericht. „Ich habe die Mannschaft einfach nicht so aufgestellt, wie ich es nach den Eindrücken der vergangenen Wochen hätte tun sollen“, sagte er, ohne näher auf Personalien einzugehen.

Selbstkritik von Weise

So schlimm, wie er es selber sah, war seine Auswahl eigentlich gar nicht. Immerhin bestimmten die Gastgeber nach anfänglichem Abtasten beider Mannschaften ab der 15. Minute das Geschehen am Rattwerder. Nach einem Foul an Bernd Abeln, bei dem sein Gegenspieler bei einem Schuss des Gimters im Strafraum die Sohle drüber gehalten hatte (was laut Regelwerk eigentlich einen indirekten Freistoß nach sich gezogen hätte), sorgte Dominik Franke mit einem sicher verwandelten Strafstoß für die verdiente Führung (27.).

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Platzherren zunächst die bessere Mannschaft. Ein Fehler in der Abwehr und der daraus resultierende Ausgleich durch Helge Kaden (54.) sorgte jedoch für einen Bruch im Gimter Spiel. Und als Moritz Gieße vier Minuten vor dem Schlusspfiff einen weiteren Schnitzer der TuSpo-Abwehr zum 2:1 für die Bovender nutzte, schien die Partie gelaufen zu sein. Doch in der vierten Minute der Nachspielzeit sorgte Dominik Franke mit seinem zweiten Treffer des Tages dafür, dass das Ergebnis am Ende doch noch dem Spielverlauf entsprach.

TuSpo Weser Gimte: Zunker – Wedel, Abeln, Drüke, Bock (85. Fuhrmann) – Selala (53. Fromm), Glogic, Franke, Behrens – Quentin (68. Rönnfeldt), Armbrust.

Tore: 1:0 Franke (27./FE), 1:1 Kaden (54.), 1:2 Gieße (82.), 2:2 Franke (90.+4). (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.