1. Auswärtssieg für SG

Hann. Münden. Beim dritten Versuch in dieser Saison hat es für die Landesliga-Volleyballer der SG Münden endlich mit einem Auswärtssieg geklappt. Beim Tabellenletzten VSG Düngen/Holle/Bodenburg II fuhren die Mündener in Bad Salzdetfurth einen ungefährdeten 3:0 (25:15/25:17/25:16)-Erfolg ein.

Die Gäste konnten nur zu sechst antreten, was einige Umstellungen nötig machte. Unter anderem musste Libero Kühn als Außenangreifer, Außen Sauer auf Mitte und Außen Morosow als Zuspieler ihr Glück versuchen. Es sprach jedoch für die Mündener, dass die Systemumstellung dem Spiel der SG keinen Abbruch tat. Jeder machte seine Sache gut und man ließ keinen Zweifel am Sieg aufkommen.

Gute Angaben von Hamelmann und Beuermann setzten Düngen sofort unter Druck. Über 15:7 ging es in Richtung Satzgewinn. Danach kam Düngen etwas besser ins Spiel und die Partie verlief teilweise ausgeglichen (17:15). Nach einer Auszeit fanden die Gäste zur alten Konzentration zurück und gaben bis zum zweiten Satzgewinn nur noch zwei Punkte ab. Letztlich stand der dritte Saisonsieg zu Buche.

Nach insgesamt nur einer Stunde Spielzeit war der erste glatte 3:0-Erfolg dieser Saison somit perfekt.

Es spielten: Morosow, Hamelmann, Beuermann, Sauer, Kühn, Drube. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.