B-Jugend festigt dritten Platz / A-Jungen torhungrig / B-Mädchen diszipliniert

Die Jugendhandballer der JSG siegten in Braunschweig

Mit der B-Jugend in der Erfolgsspur: Marcel Mangels. Foto: Mai

Hann. Münden. Drei Jugendmannschaften der Handballer der JSG Münden/Volkmarshausen siegten am Wochenende in der Landesliga-Braunschweig.

Männliche A-Jugend

JSG - TuS GW Himmelsthür 41:34 (21:20). Die Mündener kamen gut in die Partie und führten nach 16 Minuten mit 9:5. Im Gefühl, den spielerisch unterlegenen Gast im Griff zu haben, wurde die Mannschaft von Martina Rülke und Andreas Hentze dann aber in Abwehr und Angriff fahrlässig, so dass es nach 25 Minuten 18:18 stand. Immerhin gelang es noch, mit einer knappen Führung in die Pause zu gehen. Nach dem Wechsel spielten die JSGer wieder konzentrierter und lagen nach 34 Minuten mit 28:23 in Führung. „Wir hätten deutlicher gewinnen können“, war Martina Rülke aber mit der Leistung ihrer Jungs sehr zufrieden. Zufrieden war sie auch mit den eingesetzten B-Jugendlichen die gut integriert waren. Stark auch die beiden Torhüter Mario Görtler, in der ersten Halbzeit und Liam Farmakis nach dem Wechsel.

JSG Münden/Volkmarshausen: Farmakis, Görtler - Toll 12, Rülke 11, Gronemann 5, Berg 5, Rost 2, Fahrenholz, Griesam 3, Hartig 1, Dobers 1, Nink 1.

Männliche B-Jugend

JSG - HSG Plesse-Hardenberg 28:23 (16:14). Mit einer überzeugenden Leistung gewann die Janotta-Sieben das Spitzenspiel. Nach einem guten Start schlichen sich leichte Konzentrationsmängel in das Mündener Spiel, so dass der Tabellenvierte besser ins Spiel fand, ohne jedoch in Führung gehen zu können. Nach der Pause aber lief es bei den JSGern wieder besser und beim 24:15 nach 41 Minuten war die Partie entschieden. Überragend spielte am Samstag Fin Willenweber, der nicht nur sieben Treffer erzielte, sondern maßgeblichen Anteil am Spielaufbau hatte. Eine ganz starke Leistung zeigte der in der zweiten Halbzeit eingewechselte Blazej Faba, der zu Beginn der zweiten Halbzeit sein Tor vernagelte und so einen 7:1-Lauf seiner Mannschaft möglich machte. Mit dieser sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff starken Leistung haben die Mündener erfolgreich den dritten Tabellenplatz verteidigt und die Gäste erst einmal mit vier Punkten Vorsprung abgeschüttelt. JSG: Görtler, Faba - Dobers, Schäfer 2, Gottwald 1, Hartig 7, Beuermann, Willenweber 7, Kollien 1, Weinberger 5, Mangels 2, Schiller 3, Ilse, Nink.

Weibliche B-Jugend

SG Misburg - JSG 17:22 (8:9). Dank einer äußerst disziplinierten Leistung konnten sich die Mündenerinnen für die Saisonauftaktniederlage beim Tabellenzweiten revanchieren. Mit einer starken Bianca Heil im Tor als Rückhalt kamen die JSGerinnen gut ins Spiel und führten 4:2. Mangelhafte Chancenausnutzung brachte aber die Gastgeberinnen besser ins Spiel, so dass diese mit 6:4 in Führung gehen konnten. Dann wurde das Spiel der JSG wieder stabiler, und sie konnte mit einem knappen Vorsprung in die Halbzeit gehen. Nach der Pause blieb die Partie ausgeglichen ohne dass die Gäste in Rückstand gerieten. Angetrieben von einer unermüdlichen Muriel Jerrentrup in der Schlussphase, so wie einer in den letzten zehn Spielminuten überragenden Alena Linze im Tor (sie hatte zuvor im Feld gespielt), ließ die JSG nach dem 18:17 keinen Treffer mehr zu und brachte die zwei Punkte sicher unter Dach und Fach. Damit haben sich die Mündenerinnen den vierten Tabellenplatz erobert, den es gilt, in den kommenden Wochen zu verteidigen.

JSG Münden/Volkmarshausen: Heil, Linze 1 -Burg 1, Diek 7, Jerrentrup 2, Ostrowskyj 5, Pinne 2, Reccius 2, Stenzel 1, Jule Urbschat 1.(zui)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.