1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hann. Münden

TG Münden erwartet ASC Göttingen II und Weende

Erstellt:

Von: Manuel Brandenstein

Kommentare

 Damian Schulze-Brüninghoff  schmettert den Ball
Auftakt für die Männer: Damian Schulze-Brüninghoff (bei einem Schmetterschlag) und das Mündener Team sind bereit für eine neue Saison. © Per Schröter

Es hat etwas länger gedauert, aber jetzt können auch die Landesliga-Volleyballer der TG Münden ihren Saisonstart in Angriff nehmen.

Hann. Münden – Die TG-Männer stehen am Samstag vor einem Doppelspieltag gegen den ASC II und Weende (15 Uhr, Halle am Werraweg). Gleichzeitig empfangen in der Halle die Bezirksliga-Frauen der TG die Mannschaften der TWG Göttingen II und der VT Südharz II.Bei den Landesliga-Männern ist der Stamm der Mannschaft geblieben. In der Aufstellung tauchen jedoch vier Neuzugänge oder Rückkehrer auf. Tom Schröder ist aus Frankfurt nach Münden gezogen und hat laut Trainerin Stefanie Stracke nun wieder mit dem Volleyballspielen begonnen. In die Kategorie Rückkehrer fällt Johannes Wetzorke, der schon früher das Mündener Trikot trug. Beachvolleyballer David Bertram ist jetzt auch in der Halle aktiv, Nils Thielert ist über die Mündener Hobbygruppe zur Mannschaft gestoßen. Insgesamt stehen mit diesen Akteuren 16 Mann im Aufgebot.

Die Mannschaft steht mittlerweile wieder voll im Hallentraining. Im Sommer konnte man Trainingszeiten auf dem Freiluftfeld in Lutterberg erhalten. „Nach der langen Coronapause sind die Gegner vom morgigen Samstag nur sehr schwer einzuschätzen, da sich alle Mannschaften erst wieder in die neue Saison und die Punktspiele einfinden müssen“, sagt Mündens Trainerin Stefanie Stracke. Nach ihrer Einschätzung könnten die beiden Gastmannschaften einen kleinen Vorteil besitzen, da sie bereits Punktspiele bestritten haben. Dabei konnte der Tuspo Weende überzeugen, der aus zwei Partien fünf Punkte einfuhr. Der ASC II kam beim hart umkämpften 2:3 in Weende zu einem Zähler. Auf Anweisung des Landkreises Göttingen müssen auch die TG-Volleyballmannschaften nun die 2G-Regel anwenden. Unabhängig von der 2G-Regelung gelte weiterhin in den Sportanlagen der Trägerschaft des Landkreis Göttingen die Masken-und Abstandspflicht. Da es einen Doppelspieltag zusammen mit den Bezirksliga-Frauen geben wird, tritt das Frauenteam auf dem hinteren Hallendrittel an. Die Mannschaft von Richard Zange erwartet nach der Auftaktniederlage in Nesselröden nun unter anderem den Tabellenführer VT Südharz II.   (Manuel Brandenstein)

Auch interessant

Kommentare