Handballerinnen des TSV gewinnen auch das Spitzenspiel

Escherode nervenstark

Trotz Bedrängnis zum Wurf gekommen: Nadja Harms (rechts, gegen Ann-Kristin Auel) bleibt aber ein Tor versagt. Foto: Frankfurth

Escherode. Auch im Spitzenspiel der Frauenhandball-Bezirksliga A setzte sich der TSV Escherode gekonnt durch. In eigener Halle wurde die TSG Dittershausen II in einer spannenden Begegnung mit 28:25 (13:11) bezwungen. Damit bleibt Escherode Tabellenführer.

Die Gastgeberinnen hatten zunächst nur in den ersten acht Minuten Mühe. Dittershausen führte mit 5:3, da es sich mit einer gutstehenden Abwehr und einer durchschlagskräftigen Offensive in Landwehrhagen präsentierte.

Escherode stellte die Abwehr auf eine 5-1-Formation um, was Wirkung zeigte. Der Angriff der Gäste geriet ins Stocken, und der TSV läutete die Wende ein. Bereits in der 10. Minute gelang Katja Ferber der Ausgleichstreffer zum 5:5. Es entwickelte sich ein hartumkämpftes Spiel. Erst kurz vor der Halbzeit gelang es der Escheröderin Nicole Kraft, einen Zwei-Tore-Vorsprung herauszuwerfen (13:11).

Die zweite Halbzeit begann für den TSV erfolgversprechend. Ab der 35. Minute ließ jedoch die Konzentration nach. Technische Fehler und Abwehrpatzer häuften sich, was Dittershausen konsequent ausnutzte und Tor um Tor aufholte. Jana Schindler gelang durch zwei Tore in Folge erst der Anschlusstreffer dann der Ausgleichstreffer zum 16:16. Sarah Rei brachte die Gäste 18:19 in Führung. Bis zur 50. Minute lief Escherode dem Ergebnis hinterher. Abwehrfehler im Spiel der Dittershäuser Damen brachten Escherode durch Denise Krug den ersehnten Ausgleich.

Die TSG verlor nunmehr den Faden. Escherode legte mit vier Toren in Folge zum 27:23 nach und machte die Vorentscheidung perfekt. Verdient beendete der alte und neue Spitzenreiter die Begegnung mit 28:25. „Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren wir einfach unkonzentriert, fanden aber zurück in das Spiel und haben heute eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt“, sagte TSV-Trainer Holger Höpcke.

TSV Escherode: Wiemer - Ferber 10/5, Brodersen 9/5, Krug 3, Ernst 3, Kraft 3, Sandner, Gerwig, Harms, Krug, Stock, Nietmann. (zmf)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.