1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hann. Münden

Folgt gegen Anderten II der nächste tolle Tag für die TG Münden?

Erstellt:

Von: Andreas Arens

Kommentare

Mit starkem Kollektiv zum nächsten Heimsieg? Die Mündener Gian-Luca Rusteberg (2. von links) und Christopher Barth (rechts vorn) wollen der TG auch gegen den TSV Anderten II zum Erfolg zu verhelfen.
Mit starkem Kollektiv zum nächsten Heimsieg? Die Mündener Gian-Luca Rusteberg (2. von links) und Christopher Barth (rechts vorn) wollen der TG auch gegen den TSV Anderten II zum Erfolg zu verhelfen. © Andreas Arens

Im zweiten Heimspiel gegen eine Drittliga-Reserve innerhalb von fünf Tagen trifft die TG Münden am Samstag im Spitzenspiel der Handball-Verbandsliga auf den TSV Anderten II.

Hann. Münden – Den 31:28-Sieg gegen Eintracht Hildesheim II unter der Woche beurteilte Hazim Prezic, Trainer der TG Münden, als „richtig geiles Spiel“. Ähnliches ist auch morgen zu erwarten, wenn in der Handball-Verbandsliga wiederum eine Drittliga-Reserve in der Mündener Gymnasiumhalle gastiert. Anwurf gegen den TSV Anderten II ist am Samstag um 19.15 Uhr.

Anders als die Hildesheimer, die wegen Personalproblemen erstmals am Dienstag bei der TG in Bestbesetzung auflaufen konnten, hat Anderten in dieser Saison seine Qualitäten schon bewiesen. Von vier Spielen gewann der TSV II drei, und verlor lediglich mit 25:26 beim ungeschlagenen TuS Himmelsthür. Die Hälfte der Mannschaft komme auch häufiger in der dritten Liga bei Andertens Erstvertretung zum Einsatz, warnt TG-Trainer Prezic.

Doch mit guten Gegnern haben die heimstarken Mündener in der eigenen Halle bereits gute Erfahrungen gemacht: Tabellenführer Heidmark kassierte seine bislang einzige Niederlage bei der TG; der Tabellenvierte SV Altencelle verlor außer bei Heidmark nur in Münden. Und auch gegen Hildesheim zuletzt präsentierte sich die TG selbstbewusst und griffig.

Die Voraussetzungen für ein richtiges Spitzenspiel beim Duell zwischen dem Tabellenzweiten aus Münden und dem Fünften aus Anderten sind also gegeben. Wenngleich die TG einen bitteren Ausfall zu verkraften hat. Abwehr-Recke Florian Fehling wurde am Donnerstag operiert und wird erst einmal fehlen. Sein Coach Prezic wünschte ihm im Namen der Mannschaft viel Glück und wird sich in der Deckung etwas einfallen lassen müssen. Zudem wird Torhüter Patrick Sonne voraussichtlich gesperrt fehlen.

Auch wenn Anderten II vor allem defensiv sehr stabil steht, und nie mehr als 28 Gegentreffer kassierte, hat die TSV-Reserve mit Nick Salini (21 Tore in drei Spielen) einen sehr abschlussstarken Akteur in ihren Reihen.

TG-Trainer Prezic baut gegen das geschlossen starke Anderten vor allem auf das Kollektiv. Alle müssen Verantwortung übernehmen, so wie zuletzt gegen Hildesheim II Maurice Bode, der das Spiel an sich riss, als Niklas Bolse im Mündener Rückraum nicht mehr so richtig zum Zug kam. Legt die TG am Samstag eine ähnliche Mentalität an den Tag, kann es wieder ein „richtig geiles Spiel“ werden.

Auch interessant

Kommentare