Fußball-Bezirksliga: Tuspo heute in Nörten

Gimte: Saison nicht einfach wegwerfen

Ihm gelang gegen Hainberg sein erster Saisontreffer: Gimtes Jaroslaw Sopko (links). Foto: Brandenstein

Gimte. Eigentlich hatten sich die Bezirksliga-Fußballer des TuSpo Weser Gimte nach dem schwachen Hinrunden-Schluss wieder großartig in die Saison zurückgekämpft, hatten nach dem Derby-Sieg über die SG Werratal sogar wieder Außenseiterchancen auf den sofortigen Wiederaufstieg in die Landesliga. Obwohl nach wie vor Tabellen-Dritter, droht das Team von Trainer Matthias Weise nach inzwischen drei Spielen ohne Sieg und zuletzt zwei Niederlagen in Folge jedoch eine insgesamt erfolgreiche Spielzeit auf der Zielgeraden wegzuwerfen. Umso wichtiger wäre ein Erfolgserlebnis im Nachholspiel beim Tabellenfünften SSV Nörten-Hardenberg (Anpfiff auf dem Sportplatz An der Bünte: heute, 19 Uhr).

„Bei uns muss endlich wieder der Knoten platzen“, sagt Weise. Er wünsche sich einen Auftritt wie in der ersten Halbzeit gegen den SC Hainberg am Sonntag, mit dem er „unheimlich zufrieden“ gewesen sei. „Allerdings müssen die Jungs diese Leistung über die gesamte Spieldauer bringen und dürfen nicht auf halber Strecken denken, dass das schon von ganz alleine geht“, sagt er.

In Nörten-Hardenberg muss Weise erneut auf eine Reihe von Stammspielern verzichten. Daniel Hartje, Dennis Behrens und Yannick Nüsse sind verletzt, Christian Wedel ist im Urlaub und Nils Quentin und Christian Remmert fehlen beruflich bedingt. Fragezeichen stehen zudem hinter den Einsätzen der angeschlagenen Kai Armbrust, Malte Henrich und Jaroslaw Sopko sowie des eventuell ebenfalls beruflich verhinderten Ervin Glogic.

„Auch in dieser schwierigen personellen Situation wollen wir in Nörten gewinnen“, gibt sich Weise kämpferisch. Ob die Spieler sich noch einmal zu der dafür sicher nötigen Top-Leistung motivieren können, scheint nach den letzten Auftritten aber fraglich. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.