Gimte siegt im Mündener Derby

Hann. Münden. Der Mündener Rattwerder bleibt für die SG Werratal kein gutes Pflaster. Wieder einmal hatten die Fußballer im Bezirksliga-Derby beim Tuspo Weser Gimte das Nachsehen.

Die Gastgeber fuhren am Samstag beim 2:1 (1:0) den fünften Sieg im achten Aufeinandertreffen seit 2011 ein und verteidigten damit auch die Tabellenführung.

Wieder einmal war das Duell der beiden Teams aus dem Altkreis Münden spielerisch kein Leckerbissen. Dafür gab es zahlreiche hart geführte Zweikämpfe und mit 500 Zuschauern die beste Saisonkulisse für die Gimter. Die Mannschaft von Trainer Matthias Weise dominierte die erste Halbzeit und erarbeitete sich ein Chancenverhältnis von 6:0. Und sie traf nach 34 Spielminuten auch zum ersten Mal ins Tor: Eltioni Pietri brachte einen Freistoß scharf vor das Werrataler Gehäuse, wo Hendrik Scharfen dem Ball per Absatz noch einen leichten Kick ins Netz gab. So ging es in die Pause.

Der zweite Durchgang hätte für die SG Werratal nicht schlechter beginnen können. Zunächst verletzte sich Dominik Wallner und musste ausgewechselt werden, Sekunden später zappelte der Ball zum zweiten Mal in ihrem Kasten. SG-Torhüter Fabian Rippe fing eine Flanke zwar ab, rutschte aber mit dem Leder knapp außerhalb des Strafraums - Freistoß für Gimte. Diesen zirkelte Routinier Ervin Glogis sehenswert ins kurze Eck (56.).

An dem Erfolg der Platzherren schien es keinen Zweifel mehr zu geben. Doch wie aus dem Nichts sorgte Hendrik Suslik für den Anschlusstreffer (70.) und ließ auch Trainer Mike Hoffmann wieder hoffen. Erst jetzt wurden die Gäste im Vorwärtsgang dynamischer und agierten sogar feldüberlegen. Auch Fabian Rippe hatte sich wieder gefangen und verhinderte mit einem Reflex gegen den durchgebrochenen Kai Armbrust die Vorentscheidung. Letztlich blieb es aber beim verdienten Gimter Erfolg.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.