Keine Siege in Testspielen gegen klassenniedrigere Teams

TuSpo Weser Gimte und SG Werratal tun sich noch schwer

Sorgte für den Werrataler Ausgleich in Reinhardshagen: Frederik Köhler. Foto: Schröter

Reinhardshagen/Teistungen. Ein Unentschieden, eine Niederlage – so lautet die Wochenend-Testspielbilanz der heimischen Fußball-Bezirksligisten, die mit den Ergebnissen beide gut leben konnten.

SG Reinhardshagen – SG Werratal 2:2 (2:1). Auf schwer bespielbarem Boden waren die Platzherren zunächst das bessere Team. Der Kreisoberligist störte früh und machte so einen kontrollierten Spielaufbau der ersatzgeschwächt angetretenen Werrataler unmöglich. Ein sehenswerter Freistoß von Ruslan Wagner brachte dennoch die überraschende Führung (30.). Noch vor der Pause drehten die Reinhardshäger jedoch die Partie. Zunächst traf der Ex-Gimter Dominic Munk (39.), danach mit Deniz Ürer sogar ein ehemaliger Werrataler (42.). Die SGR war auch zu Beginn der zweiten Hälfte das spielbestimmende Team.

Nach einer Stunde übernahmen die Werrataler das Kommando. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor – das der Gastgeber. Mehr als der Ausgleichstreffer durch Frederik Köhler (64.) wollte trotz zahlreicher Chance jedoch nicht gelingen. „Mit der Einstellung meiner Jungs bin ich sehr zufrieden“, sagte SG-Trainer Thomas Hellmich.

Wacker Teistungen – TuSpo Weser Gimte 4:3 (2:3). Obwohl mit einem echten Rumpfteam angereist, bestimmten die Gimter beim Kreisoberliga-Tabellenführer in der ersten halben Stunde das Spielgeschehen nach Belieben und gingen durch Treffer von Malte Henrich (10.), Christian Remmert (17.) und Eltioni Pietri (22.) mit 3:0 in Führung. Im Gefühl des sicheren Sieges ließ das Team von Matthias Weise jedoch danach die Zügel schleifen und musste sich nach zwei Gegentoren vor der Halbzeit (40., 42.) und zwei danach (75., 80.) doch noch geschlagen geben. „Aus solchen Niederlagen kannst Du aber am Ende noch mehr herausziehen als aus haushohen Siegen“, meinte Weise. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.