1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hann. Münden

TG Münden: Glaube an Klassenerhalt lebt wieder

Erstellt:

Von: Manuel Brandenstein

Kommentare

Durchgezogen: Celine Ahl gewann mit der TG das Gastspiel in Göttingen. Archivbild: Per Schröter
Durchgezogen: Celine Ahl gewann mit der TG das Gastspiel in Göttingen. Archivbild: Per Schröter © Per Schröter

Große Freude bei den Oberliga-Volleyballerinnen der TG Münden: Beim Gastspiel in Göttingen feierte die Mannschaft von Trainer Robert Breuer ihren zweiten Saisonsieg und kann nun wieder mehr an den Klassenerhalt glauben.

Göttingen/Münden – Die TG bleibt zwar Schlusslicht, hat den Kontakt nach oben aber hergestellt. So bleibt die Hoffnung bestehen, in den verbleibendenden vier Saisonspielen zumindest noch den rettenden vorletzten Rang einnehmen zu können. Die heiße Saisonphase beginnt nach einer mehrwöchigen Spielpause Anfang Februar.

Beim 3:0 (25:23/25:20/25:21) gegen den ASC Göttingen mobilisierten die Mündenerinnen alle Kräfte. Im Hinspiel hatten sie ihren ersten Sieg eingefahren; nun klappte es auch im zweiten Duell. Im ersten Satz ging die TG in Führung, lag aber nach dem 18:18 sogar mit 21:23 hinten. „Ich bin mächtig stolz auf die Mädels, dass sie das noch umgebogen haben“, so Robert Breuer. Der Coach verzichtete diesmal auf zahlreiche Wechsel. „Trotzdem hat jeder zu diesem Erfolg beigetragen“, so Breuer weiter. „Das war für uns eine Riesen-Erleichterung!“, freute er sich. „Endlich haben wir mal das aufs Feld gebracht, was wir können. Göttingen schien etwas überrumpelt.“ So konnte die TG auch in den Sätzen zwei und drei triumphieren.

TG: Gronemann, Heiser, Wetzorke, Mörk, Paulina Franke, Ahl, Bolse, A.S. Franke, Rippien, Hupe, Menkhaus.  (Manuel Brandenstein)

Auch interessant

Kommentare