FC Niemetal: Sebastian Gundelachs Treffer reif für "Tor des Monats"

+
Immer im Brennpunkt: FC Niemetals Spielertrainer Sebastian Gundelach war an allen drei Toren beteiligt. 

Göttingen. Wäre dieser Treffer zum 3:3-Endstand gefilmt worden, er wäre mit Sicherheit in der Auswahl der ARD-Sportschau gelandet.

Torschütze Sebastian Gundelach war Sekunden später unter einem Berg von jubelnden Mitspielern begraben. Der Spielertrainer des FC Niemetal hätte in der Spitzenpartie beim Tabellenführer der 1. Fußball-Kreisklasse Süd, Puma Göttingen, in der Nachspielzeit gar nicht mehr auf dem Platz stehen sollen. Minuten zuvor war er nämlich angeschlagen auf dem B-Platz des Göttinger Jahnstadions liegen geblieben. Hinkend schleppte er sich nach zwei Minuten doch wieder aufs Feld, um letztlich seinen Geniestreich abzuliefern: 20 Meter vor dem Puma-Gehäuse nahm der ehemalige Drittligaspieler von Eintracht Braunschweig den Ball per Fallrückzieher. Das, was niemand erwartet hatte, geschah - der Ball schlug über Göttingens Schlussmann Nico Hast hinweg im Tor ein. Aufsteiger FC Niemetal hatte mal wieder dank seines überragenden Spielertrainers und einer nie versiegenden Moral bewiesen, dass er auch mit den besten Mannschaften der Klasse auf Augenhöhe ist.

Zu Beginn des Spiels unterstrichen die flüssig kombinierenden und auf den Außenbahnen sehr schnellen Gastgeber ihre Extraklasse. Der FC Niemetal schien in der Abwehr zeitweise überfordert, und kam mit nur einem Gegentreffer zunächst glimpflich davon (6.). Nur 30 Sekunden später flankte Gundelach auf Manuel Gerelt, der zum 1:1 einschob. Es folgte Gundelachs erstes Tor, mit einem Schlenzer aus 30 Metern ins lange Eck. Diesmal glich Puma umgehend aus (Bauermeister, 32.). Ebenfalls Bauermeister ließ nach dem Seitenwechsel gleich vier Niemetaler aussteigen, spielte mit De Mfouangoum Doppelpass und traf zum 3:2 (52.). In der Schlussphase setzten die Niemetaler aber alles auf eine Karte und wurden mit Gundelachs Traumtor in allerletzter Sekunde belohnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.