Im zweiten Jahr in Folge kein Männerfußballturnier in der Gymnasiumshalle

Hallencup ist wohl Geschichte

Volle Zuschauerränge und spannender Fußballsport – das war über Jahrzehnte der Sparkassen-Hallencup und der Werder-Cup. Das Bild zeigt eine Szene vom vorerst letzten Turnier im Jahr 2015 zwischen dem Gimter Dominik Franke (links) und Mario Ivandic. Foto: Schröter/nh

Hann. Münden. Eine Wiederauflage des Mündener Sparkassen-Hallencups zwischen den Jahren ist in weite Ferne gerückt. Nach dem erstmaligen Ausfall im vergangenen Jahr wird es auch diesmal kein Männerfußballturnier in der Gymnasiumshalle geben.

Das bestätigte auf Anfrage Stefan Faulstich, vom Vorstandsteam der JSG Dreiflüssestadt. Die Jugendfußball-Kooperation aus Werder Münden, Bonaforther SV und Jahn Hemeln wird stattdessen sowohl im Gymnasium als auch in der Gimter Auefeldhalle ihren großen Jugendcup austragen (27. bis 30. Dezember).

Jugendturniere laufen

Die Stammvereine der JSG hätten sich laut Faulstich in puncto einer möglichen Organisation des traditionsreichen Männerturniers recht bedeckt gehalten. Somit sei für die JSG die Entscheidung gefallen, ihre Jugendturniere (insgesamt 13 Wettbewerbe) in beiden Mündener Großsporthallen auszurichten. Offensichtlich hat sich auch kein anderer Verein rechtzeitig darum gekümmert, die nötigen Hallenzeiten Ende des Jahres vom Landkreis zu erhalten.

Vor zwei Jahren hatte der FC Werder Münden zum letzten Mal das Turnier, das sich zum großen Treffpunkt der heimischen Fußballszene entwickelt hatte, veranstaltet. Allerdings verzeichnete der Verein schon damals bei der Zusammenstellung des Teilnehmerfeldes Probleme, da Werder keine eigene Männermannschaft mehr stellen konnte, und daher die bei Hallenturnieren üblichen Gegenbesuche bei Gastvereinen nicht mehr zusichern konnte. Deshalb hatten nicht wenige heimische Fußballer gehofft, dass sich ein anderer Ausrichter aus dem Altkreis finden würde. Im vergangenen Jahr musste das seit rund 30 Jahren ausgerichtete Turnier ausfallen, da sich die Sanierungsarbeiten in der Gymnasiumshalle verzögert hatten.

Nun steht also fest, dass im kommenden Winter im Altkreis nur noch zwei Hallenfußballturniere für Männermannschaften ausgetragen werden: Das Turnier der Schiedsrichterkameradschaft Münden (Heinz-Euler-Cup) am 2. Dezember in Gimte und das Turnier des DSC Dransfeld, das Ende Januar stattfinden soll. Der DSC wird Ende Dezember (28. bis 30.12.) zudem seinen Indoor-Cup für hochklassige A-Jugendteams ausrichten.

Von Manuel Brandenstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.