Hallenfußball

18 Mündener Jugend-Teams kämpfen um Kreismeistertitel im Futsal

+
Erfolgreich: Die E-Jugend des SV Bonaforth (rechts Henrik Blumenstein) zog gleich mit beiden Teams in die Zwischenrunde der Futsal-Kreismeisterschaften ein.

In Hann. Münden machen sich 18 Mannschaften Hoffnungen auf den ersten Titel des Jahres bei den Kreismeisterschaften.

Wenn Mitte Januar bei den Futsal-Kreismeisterschaften der Jugendfußballer der Ball rollt, gehen bei den Zwischenrundenturnieren noch 18 Mannschaften aus dem Altkreis an den Start und dürfen sich weiter Hoffnungen auf den ersten Titel des Jahres machen.

16 heimische Teams dagegen blieben in der Vorrunde hängen und müssen sich nun mit der Punktrunde begnügen.

Erfolgreichste Vereine waren die JSG Hoher Hagen und die SG Werratal, die jeweils sechs von acht gestarteten Mannschaften eine Runde weiter gebracht haben. Freuen darf sich auch der SV Bonaforth, dessen drei angetretene Teams allesamt noch in der Zwischenrunde vertreten sind.

Wer hat hier die besten Chancen? 18 Mannschaften sind in Hann. Münden mit dabei

Weniger gut lief es für den TuSpo Weser Gimte, bei dem nur noch vier von neun Teams dabei sind. Ein Debakel erlebte die TG Münden, deren fünf Mannschaften allesamt die Segel streichen mussten. Ebenfalls eine Enttäuschung gab es bei den B-Mädchen der JSG Hoher Hagen, die als amtierender Kreis-Vizemeister angetreten waren, aber als Vorletzte ihrer Gruppe ausschieden.

Ob es für eine der verbliebenen Mannschaften zum Titel reicht, scheint angesichts der bisherigen Platzierungen (lediglich die E1-Jugend des SV Bonaforth konnte bei den Jungen ihre Vorrundengruppe gewinnen) fraglich.

Die besten Chancen dürfte neben den Bonaforthern wohl die JSG Hoher Hagen haben, die bei den F-Junioren noch mit allen drei angetretenen Mannschaften vertreten ist. Eine genauere Prognose ist hier jedoch unmöglich, weil in dieser Altersklasse (genau wie bei der G-Jugend) ohne offizielle Wertung und Tabellen gespielt wird. 

Der Zwischenrundenspielplan im Überblick:

C-Junioren – Gruppe 2 (u.a. TuSpo Weser Gimte II): Samstag, 18. Januar, 9.30 Uhr, Rosdorf; Gruppe 3 (u.a. TuSpo Weser Gimte I): Sonntag, 19. Februar, 10 Uhr, Groß Schneen. 

D-Junioren – Gruppe 2 (u.a. JSG Hoher Hagen, SG Werratal): Samstag, 25. Januar, 10 Uhr, Gymnasiumhalle Münden. 

E-Junioren – Gruppe 2 (u.a. JSG Hoher Hagen): Samstag, 18. Januar, 10 Uhr, Max-Planck-Gymnasium Göttingen; Gruppe 3 (u.a. SV Bonaforth I und II): Sonntag, 19. Januar, 14 Uhr, Theodor-Heuss-Gymnasium Göttingen; Gruppe 5 (u.a. SG Werratal): Samstag, 25. Januar, 10 Uhr, Theodor-Heuss-Gymnasium Göttingen. 

F-Junioren – Gruppe 2 (u.a. SV Bonaforth, TuSpo Weser Gimte, SG Werratal II): Sonntag, 19. Januar, 14.30 Uhr, Groß Schneen; Gruppe 3 (u.a. JSG Hoher Hagen I und II): Sonntag, 23. Februar, 14 Uhr, Felix-Klein-Gymnasium Göttingen; Gruppe 7 (u.a. JSG Hoher Hagen III und SG Werratal I): Samstag, 22. Februar, 10 Uhr, IGS Geismar. 

G-Junioren – Gruppe 1 (u.a. TuSpo Weser Gimte und SG Werratal I): Samstag, 18. Januar, 9.30 Uhr, Auefeld-Sporthalle Gimte; Gruppe 3 (u.a. JSG Hoher Hagen, SG Werratal II): Samstag, 15. Februar, 10 Uhr, Rosdorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.