TG Münden erwartet Eintracht Hildesheim II – Erfolg soll für etwas mehr Ruhe sorgen

TG Münden: Heimsieg dringend nötig

Hochgestiegen: Thomas Eisenbach und die TG hoffen auf den siebten Saisonsieg. Foto: Schröter

Hann. Münden. Nach dem überraschenden Punktgewinn gegen Spitzenreiter HSG Nienburg wollen die Oberliga-Handballer der TG Münden im zweiten Heimspiel in Folge gegen Eintracht Hildesheim II nachlegen (Anwurf in der Gymnasiumhalle: Samstag, 19.15 Uhr).

„Aus diesem Spiel brauchen wir beide Punkte“, sagt TG-Trainer Frank Janotta. Beim Blick auf die Tabelle wird klar, warum: Trotz des Unentschiedens gegen Nienburg sind die Mündener durch den gleichzeitigen Sieg des MTV Soltau gegen den Tabellenzweiten Vorsfelde in der Tabelle einen Platz nach hinten gerutscht. „Damit wird die Luft im Kampf um den Klassenerhalt immer dünner“, so Janotta.

Dessen Vorgaben für die morgige Partie gegen den Tabellenneunten aus Hildesheim sind einfach: „Wir müssen das Positive vom Nienburg-Spiel mitnehmen, eine ebenso gute kämpferische Leistung zeigen und in der Abwehr wieder kräftig zupacken“, sagt er. Große Hoffnungen setzt Janotta auch in das Mündener Publikum. „Ich hoffe sehr, dass die Zuschauer uns genauso den Rücken stärken wie am vergangenen Samstag und uns zum Sieg tragen“, sagt er.

Was den Gegner angeht, fischt der TG-Coach etwas im Trüben. „Bei der Hildesheimer Reserve weiß man durch Doppelspielrechte mancher Akteure und die starke A-Jugend nie, welche Mannschaft aufläuft“, sagt er. Dadurch sei es schwer, das eigene Team einzustellen. Die 34:40-Niederlage der Mündener im Hinspiel hat jedoch gezeigt, dass vor allem Abwehr und Torhüter gefordert sein werden. „Wenn das so gut funktioniert wie gegen Nienburg, dann mache ich mir da aber keine Sorgen“, so Janotta, der morgen wieder auf seinen Sohn Jendrik zurückgreifen kann. Wer diesmal aus der 2. Mannschaft zum Einsatz kommt, entscheidet er kurzfristig. (per)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.