Mündener Verein mit der Sportplakette des Bundespräsidenten ausgezeichnet

Hohe Auszeichnung für TG 1860 Münden

+
Präsentieren die Sportplakette des Bundespräsidenten: Von links TG-Schatzmeister Rolf Kistner, Rosi Kistner (Geschäftsstelle) und TG-Vorsitzender Thomas Scheffler.

Hann. Münden. Die TG 1860 Münden hat als erster Verein der Dreiflüssestadt die Sportplakette des Bundespräsidenten verliehen bekommen.

Die Auszeichnung erfolgte in einer Feierstunde im Gästehaus der Niedersächsischen Landesregierung in Hannover und wurde von Boris Pistorius, dem Minister für Inneres und Sport vorgenommen.

„Es war eine nette Veranstaltung mit einer sehr persönlichen Atmosphäre, bei der insgesamt 18 niedersächsische Vereine diese Auszeichnung erhielten“, berichtet TG-Schatzmeister Rolf Kistner, der zusammen mit dem 2. Vorsitzenden Reiner Schmitz nach Hannover gefahren war. Nach der Begrüßung durch Minister Pistorius habe dieser jeden Verein einzeln vorgestellt und anschließend Plaketten und Urkunden überreicht. „Danach gab es dann für alle Anwesenden noch ein Abendessen im Gästehaus, an dem der Minister auch teilnahm und bei dem es zu einem regen Austausch mit den anderen Vereinsvertretern kam“, so Kistner.

Mindestalter 100 Jahre

Lobende Worte aus den Reihen der Landesregierung: Links Reiner Schmitz (2. TG-Vorsitzender) mit Innenminister Boris Pistorius bei der Preisverleihung in Hannover.

Die Sportplakette des Bundespräsidenten ist eine staatliche Auszeichnung für Vereine oder Verbände, die sich über einen Zeitraum von mindestens 100 Jahren besondere Verdienste um die Pflege und Entwicklung des Sports erworben und damit ein beständiges Engagement für ein lebendiges Gemeinschaftsleben erbracht haben. Mit ihrem Alter von 154 Jahren war die TG der älteste unter den 18 geehrten Vereinen. „Manchmal mahlen die Mühlen eben etwas langsam“, scherzt TG-Vorsitzender Thomas Scheffler. Doch auch wenn die Auszeichnung spät komme, sei sie für den Verein etwas ganz Besonderes. „Ich empfinde es allerdings nicht allein als Ehrung für die TG, sondern vielmehr für all die vielen Menschen, die sie sowohl in der Vereinsführung als auch auf Seiten der Sportler erfolgreich durch die vergangenen 154 Jahre gebracht haben“, so der Vorsitzende. (per)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.