1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hann. Münden

HSC Landwehrhagen erwartet Spitzenreiter Dittershausen

Erstellt:

Von: Manuel Brandenstein

Kommentare

Aaron Schlitzberger beim Sprungwurf.
Aaron Schlitzberger beim Sprungwurf. © Michael Frankfurth

Ein Spitzenspiel ist das Aufeinandertreffer der Handballer des HSC Landwehrhagen und Tabellenführer TSG Dittershausen zwar nicht mehr, aber ein interessantes Kräftemessen sollte es am Samstagabend (18.30 Uhr) in Landwehrhagen doch geben.

Landwehrhagen – Der HSC will dazu auch Zuschauer zulassen. Sie dürfen die Halle unter 2G-Plus-Regeln betreten und müssen mittlerweile auch auf ihren Sitzplätzen eine FFP2-Maske tragen.

Rein sportlich dürften die Rollen zu Gunsten der Gäste verteilt sein. Sie führen die Liga mit 14:2 Punkten an, kassierten aber vor 14 Tagen in Wehlheiden ihre erste Saisonniederlage. Der HSC kam in diesem Jahr noch überhaupt nicht in Schwung. Er muss mittlerweile ohne seinen zuvor so starken rechten Flügel auskommen: Rechtsaußen Torben Krybus steht aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit nicht mehr zur Verfügung, und Torjäger Maximilian Friedrich möchte sich aktuell sportlich nicht betätigen. Beide Ausfälle schwächen den HSC enorm. Trainer Andreas Abe hofft, dass sich seine Mannschaft als guter und fairer Gegner präsentiert. Zumal es rund um das Hinspiel Irritationen gab. Damals konnte der HSC nicht antreten, hatte sich deshalb schon auf eine Verlegung geeinigt, um dann letztlich doch die Punkte abgezogen zu bekommen. Damit fing im Dezember die Negativserie an.  (Manuel Brandenstein)

Auch interessant

Kommentare