Eine App für alle

JSG Münden/Volkmarshausen stellt sich digital neu auf

Aufgeräumt: So sieht der Startbildschirm der JSG-App derzeit aus, die aus dem Google-Playstore und dem Apple-Store aufs Handy geladen werden kann. Foto: screenshot

Zukunftsweisend soll sie sein, leicht zu bedienen und vor allem den Informationsaustausch im Verein erleichtern – das sind die vorrangigen Ziele der neuen App der JSG Münden/Volkmarshausen.

Zukunftsweisend soll sie sein, leicht zu bedienen und vor allem den Informationsaustausch im Verein erleichtern – das sind die vorrangigen Ziele der neuen App der JSG Münden/Volkmarshausen.

Die Jugendhandballer aus der Dreiflüssestadt gehen auf der Kommunikationsebene neue Wege. Dass das zwingend nötig ist, führt Markus Jerrentrup von der JSG-Leitung aus: „Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass man heute ohne digitale Infrastruktur keine jungen Leute mehr zu einer Funktionärstätigkeit im Verein bewegen kann. Wir müssen uns als Vereinsmitarbeiter bislang bei unserem privaten Freizeitvergnügen mit Strukturen von vor 30 Jahren auseinandersetzen. Das funktioniert aber nicht mehr. Da findet man sich als junger Mensch auch nicht wieder.“

Ziel soll es sein, dass der gesamte Verein nur noch auf einer Plattform kommuniziert – eben jener neuen App auf dem Handy. Das bedeutet auch kein WhatsApp mehr, sondern einen Chatbereich der App. So seien auch alle Verantwortlichen ganz einfach zu erreichen.

Kleiner Rückblick: Laut Jerrentrup, der im vergangenen Jahr die Verwaltungsaufgabe bei der JSG neu übernommen hat, habe es bis dahin wie bei den meisten anderen Vereinen im digitalen Bereich nur Insellösungen und Königswissen einzelner gegeben. Die neue Technik soll alles transparenter machen. Wenn früher der Vorsitzende eines Vereins im Urlaub gewesen sei, habe oft die Kommunikation stillgestanden.

Auch ein großer Teil des Vereinswissens sei oft abhängig von einzelnen Personen. Eine solche Abhängigkeit will die JSG nun überwinden. „Wenn beispielsweise künftig mal die Spartenleitung wechselt, ist der Wissenstransfer bei uns extrem einfach“, sagt der 51-Jährige. „Wir arbeiten mit einem Cloudspeicher und ein Nachfolger hätte sofort komplett alles vorliegen; man bräuchte noch nicht mal eine CD zu brennen.“

Die gute, alte Vereins-Homepage hat laut Jerrentrup als Informationsplattform allmählich ausgedient. „Wir wollen uns künftig eher über Instagram und Facebook austauschen“, so Jerrentrup. Auch auf YouTube geht die JSG bald an den Start.

Die Vereinsfunktionäre nutzen die App zum Arbeiten. Da geht es beispielsweise um Bildertransfer und Terminpläne. Und dann gibt es den Bereich Teams mit der Vorstellung der Mannschaften bis hin zum Liveticker.

„Wir haben 130 Kinder, 200 Eltern und 50 Trainer, Betreuer und Funktionäre – und alle wollen etwas. Anstatt umfangreiche Mails mit Anhängen verschicken wir künftig Links; das spart Zeit, Nerven und Speicherplatz“, führt Jerrentrup das neue System weiter aus. Besonderen Wert lege die JSG auf die Terminplanfunktion. Sie habe sich bereits sehr bewährt. „Wir werden beispielsweise geflutet von Turnieranfragen.“ Jeder Trainer könne nun übersichtlich schauen, ob er mit seiner Mannschaft einer Anfrage zustimmen möchte.

Die Cloudlösung mit ihrem virtuellen Speicher kostet die JSG 700 Euro pro Jahr; darin enthalten sind auch 100 Euro, um im Apple-Store vertreten zu sein. Erstellt wurde die App von der Mannheimer Firma Vmapit. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.