Franklin und Cohrs bei der Bundessichtung im brandenburgischen Kienbaum

Kanuten im guten Mittelfeld

Starkes Trio: Jasmin Brüßler (von links), Michaela Cohrs und Paula Franklin. Foto: privat

Hann. Münden. Der deutsche Kanu Verband lud zur jährlichen Junioren-Athletiksichtung in den Olympiastützpunkt im brandenburgischen Kienbaum ein.

Diese Sichtung ist die erste von drei Leistungsüberprüfungen zur Besetzung der Juniorennationalmannschaft 2015 und gleichzeitig Qualifikation für internationale Einsätze. Der Landes-Kanu-Verband Niedersachsen hat mit Paula Franklin (Ak 16) und Michaela Cohrs (AK18) auch zwei Sportlerinnen vom Mündener Kanu Club nominiert.

Während Michaela Cohrs bereits im vergangen Jahr die zahlreichen Tests im Kraft-, Ausdauer und Schnellkraftbereich unter den strengen Augen der Bundestrainer absolvieren musste, war es für Paula Franklin der erste Test auf Bundesebene. Die erst 15-Jährige schlug sich jedoch im Feld der überwiegend zwei Jahre älteren Sportlerinnen, darunter auch die komplette Nationalmannschaft, sehr gut und konnte sich mit Rang 23 im Mittelfeld platzieren.

In den Disziplinen 30 Meter Sprint und 1500- Meter-Lauf schaffte sie es sogar unter die besten Fünf bzw. Zehn.

Michaela Cohrs wurde knapp hinter Paula 24 und belegte durchweg Platzierungen im guten Mittelfeld. „Diese erste nationale Sichtung ist im Hinblick auf die körperliche Verfassung zwar ein wichtiger Baustein im Gesamtklassement, allerdings noch nicht kriegsentscheidend“, so Heimtrainerin Claudia Bödefeld. „Es stehen noch zwei Paddelsichtigen im April und Mai in Duisburg an, die dann letztlich sogar doppelt gewichtet sind. Es wird für alle Sportlerinnen ein harter Kampf mit knappem Ausgang, denn letztlich wird der Deutsche Kanu verband nur maximal fünf Fahrerinnen für die Welt- und Europameisterschaften nominieren.“

Jasmin Brüßler (AK 18) aus Kassel, die in diesem Jahr für den Mündener Verein startet, wurde übrigens Sechzehnte. (nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.