Mündener Schüler trotzen beim Grundschulturnier der Hitze

Fieberten mit: Annette Hoffmeister, Julia Ring und Gudrun Speck aus Hedemünden.

Hann. Münden. Fußball bei gefühlten 40 Grad im Schatten geht nicht? Geht doch! Zumindest, wenn man in eine Halle ausweicht.

37 Mannschaften der Grundschulen aus Münden waren gekommen, um in ihren jeweiligen Klassen den Sieger in der Sportarena Münden auszuspielen. Insgesamt waren am Wochenende 400 Schüler aus sieben Grundschulen im Einsatz.

Bereits zum 19. Mal wurde das einmalige Grundschulturnier vom Förderkreis der Brüder-Grimm-Schule veranstaltet. Dabei stand das Turnier lange auf der Kippe. „Wir waren uns unsicher wegen den tropischen Wetterverhältnissen“, sagte Regina Spellauge vom fünfköpfigen Vorstandsteam des Förderkreises. Die Sorgen waren unbegründet, denn mehr als die Kinder kamen die mitgereisten Eltern ins Schwitzen.

„Draußen ist es doch viel wärmer“, sagte der neunjährige Julian Klippert von der Brüder-Grimm-Schule. Sein Teamkollege Moritz Spellauge (8) war ähnlicher Ansicht, ärgerte sich nur über die Endplatzierung beim Turnier der Drittklässler: „Wir sind Vierter geworden. Im nächsten Jahr wollen wir hier gewinnen.“

Abkühlung für die Kollegen: Die Hedemünder Grundschüler Felix (von links), Johann und Timo während einer Pause. Fotos: Schneider

Die Eltern der Grundschüler hatten gut vorgesorgt. Eine Kühlkiste reihte sich an die nächste, überall wurde Wasser und frisches Obst gereicht. Wer bei Spielen der eigenen Kinder zu sehr mitfieberte, tat gut daran, ein Ersatzoberteil mitzuhaben. Den Kindern selbst machte das Wetter weit weniger aus. „Viele haben selbst während der Pausen noch Fußball gespielt“, beobachtete Annabell Lorek, eine der Hauptorganisatorinnen.

Insgesamt waren an zwei Tagen gut 40 Helfer im Einsatz. Die Pokale für die Sieger wurden vom Kreisfußballverband gestiftet und auch Schiedsrichter wurden gestellt. „Darüber waren wir froh, denn allzu ausgeprägt sind unsere Regelkenntnisse nicht“, sagte Spellauge und lacht dabei. Der Erlös der Veranstaltung durch Tombola und Verkauf kommt dabei dem Förderkreis zu Gute. Für die restliche Versorgung mit kühlen Getränken und den bei der Hitze nicht wirklich angesagten Bratwürsten sorgte die Sportarena. Ein Lob hatte das Deutsche Rote Kreuz für die Eltern parat. „Die Eltern waren prima vorbereitet, haben an alles gedacht. Wir hatten somit gar nichts zu tun“, sagte Paul Sperling vom DRK.

Ergebnisse: 1. Klassen

1. GS Königshof 1 b

2. GS Gimte

3. GS Hermannshagen 1 b

2. Klassen

1. GS Hedemünden

2. GS Gimte

3. GS Hermannshagen

3. Klassen

1. GS Königshof 3 c

2. GS Wall 3 b

3. GS Wall 3 a

4. Klassen

1. GS Wall 4 a

2. GS Hermannshagen 4 b

3. GS Gimte 4 a

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.