Handball-Oberliga: Niederlage in Lehrte

Mündens Kampf nicht belohnt

Lehrte. Am drittletzten Spieltag der Handball-Oberliga unterlag die TG Münden beim Lehrter SV mit 28:32 (14:17). „Unter den gegebenen Voraussetzungen hat meine Mannschaft aber gut gekämpft“, wollte Trainer Frank Janotta nicht allzu viel kritisieren. Die gegebenen Voraussetzungen sahen vor allem so aus, dass Haupttorschütze Kevin Knieps im linken Rückraum ersetzt werden musste und Kreisläufer Georg Mendisch die Rote Karte sah.

Die TG war sowieso nur mit sieben Feldspielern in Richtung Hannover aufgebrochen, was die Kraftreserven zu Gunsten der Gastgeber ausschlagen ließ. Doch die TG blieb immer dran. Ganz anders als bei der klaren Mündener Hinspielniederlage funktionierte diesmal der Mittelblock in der Abwehr und es stand nach 19 Minuten nur 10:11. Was die Gäste allerdings nicht in den Griff bekamen, waren die Konter der Lehrter über die zweite Welle. So waren es bis zur Pause dann doch drei Tore Rückstand.

Nach 31 Minuten sah Mendisch glatt Rot. Vielleicht eine zu harte Entscheidung, „aber die Aktion sah halt ziemlich krass aus“, meinte Frank Janotta. So musste Jann Rentsch fortan an den Kreis. Nach dem 26:28 entschied Lehrte die Begegnung. TG Münden: Klocke, Gerland – Ritz 4, Mendisch 2, Eisenbach 6, Michalke 2, Backs 3, Janotta 5/3, Rentsch 4, Lieberknecht 2. (mbr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.