Trainer wünscht sich mehr Aggressivität / Wittingen kommt

SV muss zupacken

Durchgesetzt: Michelle Weise (links) und die SV-Frauen haben eine harte Nuss zu knacken. Foto: Mai

Hann. Münden. Frauenhandball-Landesligist SVS/TSG Münden empfängt am Samstag um 17 Uhr in der Sporthalle Gimte den Tabellendritten VfL Wittingen. Im Hinspiel unterlag die Reimer-Sieben in Wittingen mit 18:24. Das wollen die Damen diesmal besser machen. Nach der unglücklichen Niederlage vor Wochenfrist in Edemissen stehen die Volkmarshäuserinnen mit dem Rücken zur Wand. Im Abstiegskampf benötigt die Reimer-Sieben jeden Punkt. „müssen auch gegen solche Gegner versuchen zu punkten, um uns die Chance auf den Klassenerhalt offen zu halten“, so Trainer Jürgen Reimer. Durch Verletzungen und Krankheit konnte Reimer in dieser Woche nur mit einem Mini-Kader trainieren. Die Gäste verfügen über eine homogene und eingespielte Mannschaft, die sich sehr spielstark präsentiert. Die mannschaftliche Geschlossenheit ist der Trumpf der Gäste. Jürgen Reimer sind seine Damen manchmal einfach zu brav. So etwas werde dann vom Gegner bestraft.

Gäste Tabellendritter

„Um in der Landesliga zu bestehen, muss sich die Mannschaft mal präsenter und aggressiver zeigen. Da fehlt mir so etwas der letzte Mumm“, meint der Coach. Wittingen ist momentan Dritter und rechnet sich noch Chancen auf die Meisterschaft auf. Dem entsprechend werden sie wohl auch auftreten. Auswärts tun sich die Gäste jedoch schwer, nur ein Sieg und ein Unentschieden stehen bisher zu Buche. (zrp)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.