1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hann. Münden

Neue Zuversicht beim Boxclub Münden

Erstellt:

Von: Manuel Brandenstein

Kommentare

Neu beim Boxclub Münden: Berkant Bozkoyun (von links), Anis-Taher Battar, Brian Krebs und Leif Boymann.
Neu beim Boxclub Münden: Berkant Bozkoyun (von links), Anis-Taher Battar, Brian Krebs und Leif Boymann stellen sich in der Trainingshalle auf. © Manuel Brandenstein

Zwei schwere Jahre liegen hinter dem Boxclub Münden. Aber mit den nun etwas höheren Temperaturen steigt auch die Laune der Verantwortlichen. Trainer und Vereinsvorsitzender Bernd Kulle kann vier neue Mitglieder in der Trainingshalle begrüßen.

Hann. Münden – „Mir ist während der Corona-Pandemie viel Nachwuchs abhanden gekommen; nur noch unser Champion Ioannis Frrokaj ist bei der Stange geblieben“, berichtet Kulle. Sogar über die Schließung des Vereins musste kurzfristig nachgedacht werden. Doch soweit kam es glücklicherweise nicht.

Jetzt haben sich in der Jahnturnhalle vier Neulinge angemeldet, die frischen Wind bringen. Schwergewichtsmann Anis-Taher Battar war bislang beim traditionsreichen ehemaligen Bundesligisten RSV Elgershausen im Ringen aktiv. Jetzt will es der 23-jährige Mündener beim Boxen wissen. „Ich habe noch nie einen Boxkampf bestritten, aber ich möchte das schon in diesem Jahr gern ein paar Mal tun“, beteuert Battar. Mit dem Ringen wolle er aufhören und stattdessen in die Fußstapfen seines Onkels und Großvaters treten, die einst ebenfalls im Ring standen. Zweiter erwachsener Zugang des Mündener Vereins ist Brian Krebs. Der 29-Jährige wird den Boxsport aber vornehmlich aus Fitnessgründen betreiben. Auch zwei ganz junge Sportler gehören nun zum BC Münden. Die beiden erst achtjährigen Berkant Bozkoyun und Leif Boymann haben ebenfalls Gefallen am Boxen gefunden. Bei Leif fing alles mit einem Weihnachtsgeschenk an: Sein Vater hatte ihm Boxhandschuhe besorgt. Seitdem wollte der Grundschüler in einen Verein eintreten. Berkant spielt neben dem Boxen Fußball beim Tuspo Gimte.

Nach dem Plan von Bernd Kulle sollen sich drei der vier Neuen im Sommer erstmals vor Publikum zeigen. Der Verein plane eine Freiluftveranstaltung auf dem Mündener Kirchplatz. „Und diese wird auch durchgezogen!“, betont Kulle, der in den zurückliegenden beiden Jahren seine geplanten Veranstaltungen aufgrund der Pandemie durchweg absagen musste. Doch nun hofft er, dass auch der Boxclub Münden bald das Schlimmste überstanden hat und weiter an seinem Fortbestand arbeiten kann. Apropos Verlegung von Wettkämpfen: Die Bezirksmeisterschaften, an denen auch Ioannis Frrokaj wieder teilnehmen möchte, sind mittlerweile auf den Mai verschoben worden. (Manuel Brandenstein)

Auch interessant

Kommentare