Hallenfußball-Kreismeisterschaften / Vorrunde der 2. Kreisklasse

FC Niemetal geht als Favorit ins Rennen

Der FC Niemetal (hier mit Dennis Guse; links) und die SG Bühren/Scheden (rechts mit Thomas Zimmermann) treffen an der Langen Trift in der Krombacher Vorrunde aufeinander. Foto: per

Dransfeld. Die Sporthalle an der Langen Trifft in Dransfeld ist am Sonntag Austragungsort für eines von drei Vorrundenturnieren zu den Krombacher Hallen-Masters für Fußballteams der 2. Kreisklasse. Lediglich drei Vertretungen aus dem Mündener Altkreis - der FC Niemetal, TuSpo Weser Gimte II und die SG Bühren/Scheden - haben sich in diesem Jahr für den Wettbewerb angemeldet. Die Staufenberger Teams haben zeitgleich ihren Mühlenberg-Cup (siehe Vorschau unten).

Zu tun bekomm das Altkreistrio es in der Vorrunden-Staffel 2 mit dem SC Hainberg IV, der SG Settmarshausen/Mengershausen, der SG Elliehausen/Esebeck und dem FC Lindenberg Adelebsen II.

Wirft man einen Blick auf die bisherigen Hallenergebnisse, dann sollte der FC Niemetal zu den Top-Favoriten auf den Gruppensieg zählen. Sowohl beim Leine-Cup in Groß Schneen, als auch beim stark besetzten Günther-Brosenne-Turnier in Adelebsen hinterließ das Team von Trainer Uli Brömsen jeweils einen bärenstarken Eindruck.

Zu den Hauptkonkurrenten dürften neben dem Tabellen-Zweiten der 2. Kreisklasse C, der SG Elliehausen/Esebeck, vor allem der Spitzenreiter der 2. Kreisklasse B, der FC Lindenberg Adelebsen II sein. Der erste Anstoß erfolgt um 15 Uhr, die letzte Partie ist für 19.20 Uhr geplant.

Die Endrunde, die am 1. März ab 15 Uhr in der Sporthalle IGS I in Göttingen-Geismar stattfindet, erreichen die jeweils beiden besten Teams der drei Vorrunden. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.