Rücktritt vor Saisonstart

Mündener Volleyballerinnen plötzlich ohne Trainer

Oliver Bernzen
+
Eindringliche Worte: Oliver Bernzen gibt hier während einer Auszeit neue Anweisungen.

Zwei Wochen vor dem Start in die Volleyball-Oberliga stehen die Frauen der TG Münden ohne ihren Trainer da: Oliver Bernzen hat sein Amt niedergelegt. Über die genauen Gründe schweigen sich Verein und Coach weitgehend aus.

Hann. Münden – Bernzen galt seit seinem Start bei der TG im Mai 2019 als absolut zuverlässiger und engagierter Übungsleiter, weshalb sein Weggang so kurz vor der Wiederaufnahme der Pflichtspiele doch überrascht. Der 39-jährige selbst sagt zu seiner Entscheidung lediglich: „Mit der Mannschaft hat das nichts zu tun, sondern mit Differenzen mit dem Verein.“ Es gebe auch keine neue Mannschaft oder ein Angebot eines anderen Vereins. Vorerst widmet sich der gebürtige Beckumer, der 2016 mit der U16 des VC Wiesbaden Deutscher Meister wurde, ausschließlich seiner beim Land Hessen angesiedelten Lehrer-Trainer-Tätigkeit an nordhessischen Schulen.

Steffi Stracke, von der Volleyball-Spartenleitung, wollte sich nicht zum Trainerweggang äußern. Letztlich sei die Entscheidung aber im Einvernehmen gefallen, heißt es in einem kurzen schriftlichen Vermerk. Mannschaftskapitänin Julia Wetzorke zeigte sich auf Nachfrage überzeugt davon, dass alle Spielerinnen weiter an Bord blieben. Einige Neuzugänge hatten ihre Zusagen unter anderem mit der Person des bisherigen Trainers begründet. Das Team beteiligt sich an der bereits gestarteten Trainersuche. „Wir bemühen uns auf allen Kanälen, etwas zu erreichen. Aber man muss abwarten“, sagt Wetzorke, die die Nachfolgersuche auf der Facebookseite der TG-Volleyballer veröffentlicht hat. Dort heißt es in einer Art Kurzbewerbung der Mannschaft: „Wir sind ein leistungsorientiertes Team mit 14 motivierten Spielerinnen! Wir haben einen einzigartigen Teamgeist.“ Schon der Kontakt zu Oliver Bernzen hatte vor rund zwei Jahren über ein Internetportal stattgefunden, das Trainer und Vereine zusammenbringt. Ähnliches soll nun erneut versucht werden, um – mit einer guten Portion Glück – kurzfristig einen geeigneten neuen Trainer zu finden.

Im Mannschaftskader der TG gibt es für die kommende Oberligasaison einige Veränderungen. Oliver Bernzen hatte im Sommer vier neue Spielerinnen nach Münden gelotst: Mit Viktoria Schubert, Vanessa Fuchs und Celine Ahl haben sich gleich drei Spielerinnen des hessischen Bezirksoberligisten VC Blockfrei Hofgeismar der TG angeschlossen. Vierter Neuzugang ist die bereits erfahrene Alina Wörz, die zuletzt in Bad Sooden am Taunus in der Oberliga aktiv war. Zudem kehrt die Mündenerin Cordula Reisch nach langen Jahren zur TG zurück. Nicht mehr im Verein sind die Zugänge aus 2020, Lea Theiß und Elisa Heimann. (Manuel Brandenstein)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.