Samtgemeindepokal: Dransfelder Fußballer zum dritten Mal in Folge vorn

DSC schafft das Triple

Gewohnte Pose: Wieder einmal konnten sich die Dransfelder zum Siegerbild stellen. Ganz links Trainer Michael Tappe. Foto: Schröter

Dransfeld. Der DSC Dransfeld hat zum dritten Mal in Folge das Fußballturnier um den Pokal der Samtgemeinde Dransfeld gewonnen. Mit dem klaren 4:1 (2:0)-Erfolg über den FC Niemetal feierte der Kreisligist im dritten Spiel den dritten Sieg. Platz zwei sicherte sich die SG Bühren/Scheden durch einen abschließendes 10:0 über den TSV Jühnde.

Nachdem die heftigen Regenfälle der vergangenen Woche den Spielplan durcheinander gewürfelt hatten und die beiden letzten Spiele verschoben werden mussten, verfolgten am Montag knapp 100 Zuschauer die Partie zwischen Dransfeld und Niemetal. Der FC, der in seinen ersten Spielen jeweils nur die zweite Mannschaft eingesetzt und nach einer Niederlage und einem Remis keine Chance mehr auf den Turniersieg besaß, hatte einige Ausfälle zu beklagen. Zwar hatten die Gastgeber mehr vom Spiel, doch nachdem Ahmed Salou die Hasenmelker in Führung gebracht hatte (20.), übernahmen die Niemetaler plötzlich das Kommando und hatten vor dem Seitenwechsel gleich mehrere gute Möglichkeiten, zum Ausgleich zu kommen. Umso glücklicher war der Dransfelder Anhang, als Ahmed Salou nach schöner Vorarbeit von Justus Ilse unmittelbar vor dem Pausenpfiff das vorentscheidende 2:0 erzielte.

Obwohl DSC-Trainer Michael Tappe im zweiten Durchgang munter durchwechselte und so allen Spieler Einsatzzeit verschaffte, machte sein Team zunächst mächtig Druck und erhöhte durch Dennis Schob (im Nachsetzen/64.) und Marco Vasiljevic (nach schönem Zusammenspiel mit Sascha Marczak/66.) auf 4:0. Danach entglitt den Hasenmelkern die Partie jedoch wieder etwas, so dass der FC durch Hamid-Daniel Träger noch zum verdienten Ehrentreffer kam.

„Ich habe heute viele positive Ansätze gesehen, aber leider haben wir es dann nicht sauber zu Ende gespielt“, war Michael Tappe am Montag nicht ganz zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft. „Aber natürlich freue ich mich, dass wir im Turnierverlauf unserer Favoritenrolle gerecht wurden.“

SG feiert zweiten Sieg

Auch wenn die abschließende Begegnung zwischen der SG Bühren/Scheden und dem TSV Jühnde durch den Dransfelder Erfolg vom Vortag bedeutungslos geworden war, bekamen die Zuschauer noch einmal viele Tore geboten. Die SG waren gegen die nur zu zehnt angetretenen Jühnder klar überlegen und gingen früh durch Dennis Quentin in Führung (6.). Nachdem Quentin (30.) und Sascha Fuchs (38.) auf 3:0 erhöht hatten, sorgte Philip Bertram kurz nach Wiederanpfiff für die endgültige Entscheidung. Die übrigen Treffer: 5:0 Stefan Kecker (59.), 6:0 Eigentor (64.), 7:0 und 8:0 Dominik Feilke (69., 82.), 9:0 Quentin (84.), 10:0 Danny Willert (86.). (per) . Testspiel: DSC - Bremke/I. II (heute, 18.30 Uhr, Bleichanger). (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.