Fußball-Bezirksliga Braunschweig

SG Werratal will in Bremke Potenzial abrufen

Mirko Wasmuth (rechts)
+
Mirko Wasmuth (rechts) und die SG Werratal müssen beim FC Gleichen aufpassen.

Nach dem torlosen Remis zum Auftakt der Abstiegsrunde soll für die Bezirksliga-Fußballer der SG Werratal am Sonntag beim FC Gleichen der erste Sieg her (Anpfiff: 14 Uhr).

Hedemünden – Leicht wird die Aufgabe allerdings nicht. Nachdem der FC Gleichen in der Qualifikationsrunde in Staffel A gerade einmal acht Punkte aus zehn Spielen geholt und als Tabellenvorletzter in die Abstiegsrunde gerutscht war, ist er dort mit zwei Siegen gestartet. War das 2:1 beim seit Monaten formschwachen TSV Groß Schneen noch zu erwarten gewesen, überraschte der souveräne 4:1-Sieg zuletzt in Bilshausen.

„Das letzte Ergebnis des FC ist sicher beachtlich, aber wir müssen nicht auf unsere Gegner, sondern nur auf uns selbst gucken“, sagt Werratals Trainer Kai Armbrust. „Für uns gilt es, endlich wieder unser Potenzial abzurufen und das auf den Platz zu bringen, was wir können“, sagt er. Genau das sei seinem Team in den letzten beiden Spielen gegen Denkershausen/Lagershausen (2:3) und Dassel/Sievershausen nicht gelungen. „Bis zum gegnerischen Strafraum war alles ok, aber dann hat der letzte Pass und die letzte Konsequenz gefehlt“, so Armbrust.

Am Sonntag müssen die Werrataler neben Hendrik Suslik, dessen Verletzung aus dem Dassel-Spiel sich als Bänderanriss im Sprunggelenk herausgestellt hat und der bis zur Winterpause ausfällt, auch erneut auf Ruslan Wagner und diesmal auch auf Leon Fromm verzichten. „Ansonsten dürften aber alle an Bord sein“, sagt Kai Armbrust, der auch wieder auf den zuletzt fehlenden Oliver Wasmuth setzen kann. „Wir wollen auf jeden Fall etwas mitnehmen“, sieht der Coach ein Spiel auf sich zukommen, bei dem sich Teams auf Augenhöhe begegnen. „Wenn wir unsere Durchschlagskraft zurückgewinnen ist für uns sicher auch ein Sieg möglich“, hofft Armbrust auf drei wichtige Punkte.  (Per Schröter)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.