Fußball-Kreisliga:Türkgücü unterliegt 1:2 am Rattwerder

DSC siegt im Eichsfeld

Hann. Münden / Desingerode. Nach dem bitteren 1:2 gegen den TSV Groß Schneen wird die Situation für die abstiegsbedrohten Kreisliga-Fußballer des SV Türkgücü Münden immer aussichtsloser. Der DSC Dransfeld kommt seinem Saisonziel Platz vier nach dem 1:0-Erfolg beim SC Eichsfeld immer näher.

SV Münden Türkgücü - TSV Groß Schneen 1:2 (1:0). „Außer Spesen nichts gewesen“, fasste Türkgücü-Trainer Goran Andjelkovic die enttäuschenden 90 Minuten am Rattwerder zusammen. Was ihn vor allem ärgerte: „Wir nutzen vor der Pause unsere Chancen nicht, und unser Torhüter leistet bei beiden Gegentoren dem Gast noch Schützenhilfe.“ Beim 1:1 unterläuft er einen dadurch direkt verwandelten Eckstoß, und beim 1:2 zögert er zu lange mit dem Herauslaufen. Im Kampf um den Klassenerhalt zieht Andjelkovic die Zügel an: Er nahm von sich aus einen Spieler vom Feld und beendete die Partie mit zehn Mann: „Er hat sich nicht an die Anweisungen gehalten und keinen Einsatz gezeigt. Das können wir uns in unserer Lage nicht leisten.“ - Tore: 1:0 Bozkurt (23.), 1:1 Walter (81.), 1:2 Berg (90.).

SC Eichsfeld - DSC Dransfeld 0:1 (0:1). In einer ausgeglichenen Partie mit leichten Vorteilen auf Seiten des DSC brachte Jakub Swinarski die Gäste nach einer guten Viertelstunde mit einem direkt verwandelten Freistoß in Front. Hätte Spielertrainer Benjamin Mielenhausen sechs Minuten vor dem Seitenwechsel seine Großchance genutzt, wäre die Partie wohl frühzeitig gelaufen gewesen. So aber durften sich die Hasenmelker am Ende bei ihrem Schlussmann Jonas Wolter bedanken, der nicht nur einen von Stefan Eisfeld verursachten Strafstoß parierte, sondern seinem Team im zweiten Durchgang mit mehreren Glanztaten den Auswärtssieg festhielt. - Tor: 0:1 Swinarski (17.). (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.