Tischtennis-Bezirksliga: Klassenerhalt in Sicht

DSC siegt bei der Einbecker Reserve

Thomas Heede (links) und Dominique Wengler legten mit zwei Siegen den Grundstein zum Gesamtsieg. Foto: Schröter

Göttingen. Nach der Bilshäuser Niederlage beim MTV Westerhof steht der erste Absteiger aus der Tischtennisbezirksliga fest. Umso wichtiger war für die Dransfelder der unverhoffte Sieg bei der TTG Einbeck II. Denn jetzt hat es der DSC im Heimspiel gegen den MTV Westerhof selber in der Hand, Platz sieben und damit den direkten Klassenerhalt zu sichern.

Für den TuS 04 Schededörfer sieht die Zukunft weniger rosig aus: Vier Spiele haben die Schedener noch vor sich: TTC Hattorf, Dransfelder SC, SV Bilshausen und TSV Werra Laubach. Um an der Relegation teilzunehmen, sollten sie drei davon gewinnen.

TTG Einbeck II – Dransfelder SC 7:9. Viel Glück hatten die Dransfelder, dass sie in Einbeck nur auf eine arg gerupfte TTG trafen. Von den drei Ersatzspielern kamen zudem zwei noch aus der 1. Kreisklasse. Was sollte da noch schiefgehen? Die beiden Dreisatz-Siege in den Eingangsdoppeln durch Thomas Heede/Dominique Wengler und Sven Herzog/Rüdiger John waren das Minimum. Eine gute Chance, gegen die TTG-Spitze zu punkten und damit eine vorzeitige Entscheidung herbei zuführen, hatte Heede in seinen beiden Einzeln. Doch zwei Mal verlor er den fünften Satz.

Beim Stande von 7:5 für die Gastgeber hatte Sven Wiesner alle Hände voll zu tun, um gegen den starken Jugendlichen Hage den Remsipunkt für die TTG zu verhindern. Nachdem das gelungen war, gab der DSC nur noch einen Satz ab.

Im „Endspiel“ zeigte dann das erste Dransfelder Doppel, Heede/Wengler, beim 11:4, 11:9 und 11:7 die beste Leistung des Gäste-Sextetts an diesem Tage.

DSC-Punkte: Heede/Wengler (2) , Herzog/John, Ramzweig, Wiesner, Wengler (2), John (2). (znm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.