Spiel der Woche: Gastgeber holen 0:2 auf – Meyer rettet FC Niemetal einen Punkt

TSV Speele beweist Moral

Ballartist: Niemetals Kevin Taubert (r.) hat Speeles Torschützen Marcel Apel im Rücken. Foto: Pietsch

Speele. Im Spitzenspiel der 2. Fußball Kreisklasse C trennte sich der TSV Speele und der FC Niemetal mit 3:3 (2:2). Wie schon im Hinspiel konnten die Speeler dem FC Niemetal ein Unentschieden abtrotzen. Damit sind die Niemetaler Aufstiegschancen auf ein Minimum gesungen.

„Wir hatten in der ersten Hälfte ein Chancenplus, konnten dieses aber nicht nutzen. Das Unentschieden wirft uns im Meisterschaftskampf noch mehr zurück“, meinte FCN-Trainer Uli Brömsen. Sein Team ist jetzt mit dem Zweitplatzierten aus Elliehausen punktgleich. Allerdings hat der Konkurrent noch zwei Partien nachzuholen und damit eindeutig die besseren Karten.

Es war ein gutes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Niemetal hatte den besseren Start. Die Gäste legten schnell eine 2:0-Führung durch Mechmershausen und Kevin Taubert vor und wähnten sich schon auf der Siegstraße. Speele aber zeigte sich keineswegs geschockt und kam noch vor der Pause zurück. Es war zum Teil eine hektische Partie mit einigen

Nicklichkeiten. Nachdem Marcel Apel in der 20. Minute der Anschluss zum 1:2 gelungen war, spielten beide Mannschaften mit offenem Visier. Das schönste Tor gelang Thomas Bartel, der fast mit dem Pausenpfiff einen Freistoß direkt zum 2:2 in die Maschen setzte. Nach dem Seitenwechsel entwickelte ein wahres Spitzenspiel. In der 56. Minute schlug Holger Mund einen Freistoß in den Strafraum der Niemetaler. Nils Henze wollte mit dem Kopf retten, dabei erwischte er den Ball nicht richtig und der senkte sich über den verdutzten Torhüter Dominick Theune ins Tor. Speele hatte also aus einem 0:2 Rückstand ein 3:2 gemacht.

Der FC Niemetal versuchte nun alles, um noch zum Punktgewinn zu kommen. Das Spiel nahm noch einmal richtig Fahrt auf und es gab Chancen hüben wie drüben. In der 82. Minute fiel dann doch noch der Ausgleich. Maikel Meyer stand nach einer Ecke goldrichtig und drückte den Ball zum 3:3- Endstand ein. „Wir sind nach dem 0:2 wieder zurückgekommen und haben uns den Punkt redlich verdient. Alles in allem ist das 3:3 ein gerechtes Ergebnis“, so Speeles Trainer Kahlke. TSV Speele: Manthey - T. Gude, Dörner, Woltert, Scholz, - Heck, Krug, L. Kaduhr, Apel, - Scholle, S.Kaduhr. Eingewechselt: Bartel, J. Gude, Hartmann, Mund. FC Niemetal: Theune - Krech, Brömsen, K. Taubert, Henze - Mechmershausen, Schäfer, Guse, M. Taubert - Knüpper, Salou. Eingewechselt: Heuer, Meyer. Schiedsrichter: Diedrich (Hedemünden) Tore: 0:1 Mechmershausen (5.), 0:2 K. Taubert (9. FE.) 1:2 Apel (20.) 2:2 Bartel (45.) 3:2 Henze (56./Eigentor) 3:3 Meyer (82.) Gelb-Rot: K. Taubert (Niemetal/90.+2)

Von Rüdiger Pietsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.