1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Hann. Münden

TG Mündens Reserve gewinnt Lokalderby gegen SVS

Erstellt:

Kommentare

Der reaktivierte Björn Prinz steigt zum Sprungwurf hoch.
Mann des Derbys: Der reaktivierte Björn Prinz (beim Wurf gegen die SVS-Spieler Daniel Nelges und Jonas Griesam) traf elf Mal beim 31:23-Sieg seiner TG Münden II. © Rüdiger Pietsch

So voll war die Halle im Mündener Gymnasium schon lange nicht mehr: Knapp 400 Zuschauer machten das Regionsoberliga-Derby zwischen der TG Münden II und dem SV Schedetal Volkmarshausen zu einem echten Erlebnis.

Hann. Münden – Am Ende setzte sich die TG-Reserve mit 31:23 (17:9) durch. Das letzte Derby lieg einige Jahre zurück und alle Protagonisten waren heiß auf das Spiel. Bis zur 15. Minute war es ein Spiel auf Augenhöhe. Beim Stand von 9:8 drehten die Gastgeber auf und setzten sich bis zur Pause mit einem 8:1-Lauf ab. „Nach nervösen Beginn hat sich meine Mannschaft gesteigert und wir haben dann das Spiel in die Hand genommen und,“ sagte TG-Trainer Dennis Senger.

Seine beiden Torhüter Michel Bödefeld und Paul Kreitsch hielten ihr Tor nun sauber und zogen dem SVS den Zahn. Allein Jonas Griesam strahlte Torgefahr aus und mit acht Toren war er bester Werfer vom SVS. Volkmarshausens Trainer Uwe Leck erkannte den verdienten Sieg der TG Münden II an: „Bis zum 9:8 blieben wir dran, doch nach fünf TG-Toren in Folge hatten wir leider nichts entgegenzusetzen.“

Eine sehr starke Leistung aufseiten der TG Münden II zeigte der reaktivierte Björn Prinz, der elf Treffer erzielte. Auch Björn Spangenberg (sieben Tore), der seit Wochen in bestechender Form ist, war auf Rechtsaußen kaum in den Griff zu bekommen. Beim SVS hingegen wackelte die Abwehr und im Angriff lief nicht viel zusammen. „Wir haben uns heute unter Wert verkauft. Die TG II hat Björn Prinz reaktiviert und wir konnten dem kaum etwas entgegensetzen“ so Leck.

Sein Gegenüber Dennis Senger war dagegen zufrieden: „Vor so einer Kulisse hat es richtig Spaß gemacht. Meine Mannschaft hat alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Björn Prinz hat einen guten Job gemacht, aber das gilt für die gesamte Mannschaft. Alles was wir uns vorgenommen wurde auch umgesetzt“ sagte der TG-Trainer.

TG Münden II: Kreitsch, Bödefeld – Prinz 11, Spangenberg 7/1, Miesch 4, Gronemann 3, Knudsen 3, Zischka 2, Sitek 1, Kunz, Neuhaus, Rust, Ippensen, Rees.

SVS: Blazej – Griesam 8, Toll 4/3, Weinberger 2, Kollien 2, Löhrer 2, Bömeke 2, Weiß 1, Liebert 1, Schneemann 1, Hentze, Müller, Nelges, Görtler. (Rüdiger Pietsch)

Auch interessant

Kommentare