Oberliga-Frauen

Mündener Volleyballerinnen starten mit Heimspielen in Saison

Jubelnde Mündener Volleyballerinnen.
+
Jetzt darf wieder gejubelt werden: Die Oberliga-Volleyballerinnen der TG Münden legen am Samstagnachmittag mit zwei Heimspielen los.

Für die Oberliga-Volleyballerinnen der TG Münden beginnt am Samstag eine Saison mit mehreren Fragezeichen.

Hann. Münden – :Wer übernimmt endgültig das Traineramt, wie haben die Spielerinnen die lange Corona-Pause weggesteckt und wie stark ist die Konkurrenz in der diesmal nur sieben Vereine umfassenden Oberliga-Staffel 3? Die Trainerfrage nach dem überraschenden Rückzug von Oliver Bernzen ist zumindest übergangsweise geklärt: Die beiden aktiven Regionalligaspieler des SSC Vellmar, Marc Löber und Dennis Sternicki, die über private Kontakte kurzfristig gewonnen werden konnten, betreuten die Mannschaft bereits jüngst in der Vorrunde des Verbandspokals. Dabei setzte sich die TG durch und qualifizierte sich für die Endrunde im Mai 2022. Ob das Trainerduo an Bord bleibt, ist noch nicht entschieden, denn der Verein hat noch eine Ausschreibung für potentielle Bewerber laufen.

Den Saisonstart am Samstag gegen die SVG Lüneburg und den SV Nienhagen (ab 15 Uhr, Halle am Werraweg) werden Löber/Sternicki aber auf alle Fälle leiten. Zuschauer sind willkommen, die TG fährt beim Einlass ein 3-G-Konzept. Die Kontaktdaten werden über die Luca-App oder auch handschriftlich erfasst. Die erlaubten Laufwege sind beschildert.

Erstmals wird auf dem Zentralfeld gespielt und nicht im durch eine Trennwand abgeteilten ersten Hallendrittel. So können die Zuschauer die Abstandsregeln einhalten. Zuerst startet die neue TG-Mannschaft in der Halle am Werraweg gegen Lüneburg. Dabei muss das Team auf die Regionalliga-erfahrene Rückkehrerin Cordula Reisch und auch Ann-Sophie Franke verzichten. Im Anschluss treten die Damen gegen den SV Nienhagen an. Hier wird es auf die Nervenstärke beider Teams ankommen. Zum Kader: Neu sind neben Cordula Reisch Viktoria Schubert, Vanessa Fuchs und Celine Ahl (alle vom Bezirksoberligisten VC Blockfrei Hofgeismar). Fünfter Neuzugang ist die bereits erfahrene Alina Wörz, die zuletzt in Bad Sooden am Taunus in der Oberliga aktiv war. Nicht mehr im Verein sind die Zugänge aus 2020, Lea Theiß und Elisa Heimann.  (Manuel Brandenstein)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.