Abgefälschter Schuss bringt nächste Niederlage – 1:2 gegen RSV Göttingen 05

Türkgücü diesmal im Pech

Abgefangen: Harun Özates (rechts) stoppt hier Torschütze Helge Krusemark. Foto: Brandenstein

Hann. Münden. Für Türkgücü Münden bleibt es in der Fußball-Kreisliga bei der Feststellung, dass die Mannschaft zwar seit dem Neubeginn unter Trainer Goran Andjelkovic wieder konkurrenzfähig ist, es aber meistens nicht zu Punkten reicht. So auch gestern wieder im Heimspiel gegen den RSV Göttingen 05. Der Tabellenvorletzte unterlag unglücklich mit 1:2 (0:1).

Den Zuschauern bot sich eine Begegnung mit wenigen klaren Torchancen. Trotzdem gingen die Gäste unter der Leitung des guten Schiedsrichters Munke nach 33 Minuten in Führung. Diesem Rückstand lief Türkgücü lange hinterher. Die Gastgeber präsentierten sich erneut kampfstark. Allerdings fehlte die spielerische Linie, das Abspiel zur richtigen Zeit und oftmals auch die Ballkontrolle im Zweikampf. Wenn etwas Konstruktives heraussprang, dann war meistens Vincenzo Buongiorno beteiligt. Der ehemalige Oberligaspieler leitete auch den Mündener Ausgleich ein, indem er den Ball an die linke Strafraumkante lupfte. Die folgende Flanke verwertete Soner Senel am langen Pfosten (75.).

Doch Göttingen antwortete umgehend. Zunächst konnte der gut spielende Torhüter Murat Özgen bei einer verunglückten Aktion seines Vordermannes Ercan Özcan klären, doch Sekunden später war es geschehen: Steguweits 16-Meter-Schuss landete noch abgefälscht im Tor. „Die Mannschaft ist verunsichert. So etwas passiert halt, wenn du unten drin stehst“, lautete der Kommentar von Andjelkovic nach der sechsten Rückrundenniederlage in acht Begegnungen. SV Türkgücü; Özgen - Beckel (76. Akin), E. Özcan, Gracic, Ozcelik - I. Özcan, Polat, Özates - Buongiorno - Demir (43. Bozkurt), V. Yavuz (58. S. Senel) SR: Munke (Friedland) Tore: 0:1 Krusemark (32.), 1:1 S. Senel (77.), 1:2 Steguweit (82.). (mbr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.