Handball: Abwehrarbeit das große Manko

TG verliert zweimal

Hann.Münden. Mit zwei Niederlagen im Gepäck kehrten die Oberligahandballer der TG Münden heim.

Am Freitag gab es eine 23:37-Pleite bei Landesligist Hofgeismar. Wobei Pleite das richtige Wort ist. „Das war unterirdisch“, meinte TG-Coach Frank Janotta. Er hatte zwar einige personelle Probleme und angeschlagene Spieler, doch vor allem die Abwehrarbeit rief ein paar Fragezeichen beim Trainer hervor. Etwas besser lief es dann aber am Sonntag beim Test gegen Oberligist Gensungen. Die TG verlor zwar 21:37 (12:16), zeigte aber eine kämpferisch starke Vorstellung. „Die ersten 30 Minuten waren richtig gut“, lobte Janotta.

TG: Voß, Gerland - Oppermann 2, Rentsch 4, Evora 8/5, Grambow 8/1, Bolze 5, Mendisch 3, Hohmann 5, Prinz 3, Lieberknecht 6. (dts)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.