Kreisfußball-Staffeltag: Silber für Klaus Henkel

Wechsel-Ärger

Lenglern. Der bis dahin weitgehend ruhig verlaufene Staffeltag des Fußballkreises Göttingen-Osterode wurde kurzfristig lebhaft, als Gero Scheuß (Nikolausberger SC) und Egbert Kleinhans (FC Niemetal) Bedenken gegen die vom Spielausschuss in die Ausschreibung eingearbeitete Wechselbeschränkung auf nur noch drei Feldspieler für die 1. Kreisklasse anmeldeten.

Scheuß monierte, dass der Spielausschuss die Vereine - wie schon im Vorjahr in Groß Schneen - in einer so wichtigen Sachfrage erneut vor vollendete Tatsachen stelle. Kleinhans assistierte, man könne doch für die 1. Kreisklasse „einen weichen Übergang“ von der 2. Kreisklasse (15 Spieler - beliebig ein- und austauschbar) zur Kreisliga (nur drei Spieler, und kein Rückkehrrecht für einmal Ausgetauschte) schaffen. Beispielsweise vier Wechsel ohne Rückkehrmöglichkeit. Da der Spielausschuss, unterstützt von einigen Vereinsvertretern, eine Diskussion über dieses Thema nicht zuließ - der Staffeltag sei dafür gar nicht zuständig - blieb es beim Protestversuch des Nikolausbergers, der nun den vom Spielausschussvorsitzenden Klaus Henkel empfohlenen Weg (Einspruch gegen die Ausschreibung beim Kreissportgericht) beschreiten will.

Nur noch 133 Mannschaften

Henkel, der während der Sitzung vom Kreisvorsitzenden Hans-Dieter Dethlefs im Auftrag des Landesvorsitzenden Karl Rothmund für 25 Jahre Vorstandsarbeit im SV Bad Lauterberg mit der Silbernen Verdienstnadel des NFV ausgezeichnet wurde, merkte zur abgelaufenen Saison an, dass es zu viele Spielausfälle wegen Nichtantretens gegeben habe („Die Aktiven machen es sich mitunter zu leicht.“) und auch zu viele Feldverweise!

Für das neue Spieljahr (6. August - 10. Juni) meldeten auf Kreisebene mit 133 Teams acht Mannschaften weniger als noch im Vorjahr. Neu ist auch, dass in der Kreisliga und der 1. Kreisklasse die Schiedsrichterkosten aus einem von den auf diesen Ebenen startenden Vereinen zu speisenden Pool bestritten werden.

Von Edzard Korte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.